Thanos' Snap aus Avengers 3 - Diskussion über Folgen so eines Szenarios

McKenzie

Unchained
Ich lerne aus der Situation, dass manchen grad entweder zu fad oder zu stressig ist und deshalb hier Zorn abgeladen wird :rolleyes: In einer anonymen, hypothetischen Forendiskussion auf einmal nach der Polizei schreien ist lächerlich, das kann ich mir nur durch momentanen Ärger wegen sonstwas anderem erklären, der da dann reinfließt. Was ja durchaus sein kann, passiert den besten hier und da, no problem. Aber vielleicht die nächsten Tage mal nochmal drüber reflektieren. Natürlich hat Tyler da Persönlicheres impliziert als Notwendig, aber damit sollte man als Erwachsener im Internet eigentlich klarkommen.

Naja, immerhin konnten wir wieder mal Godwin's Law abhaken
:shrug:
 

Constance

Well-Known Member
Natürlich ist das doch ein reines Gedankenspiel...

Manchmal wünsche ich mir persönlich einfach, wir würden mal Nahe dem Aussterben sein oder sogar aussterben. Denn dann geht es Planet und allem darauf definitiv besser. Eine Halbierung per Snap wird keine positiven Langzeiteffekte haben. Es zieht nur das "Unkraut" ohne Wurzel aus dem Boden. Temporär würde es Planet und Umwelt besser gehen, bis dann die potenzierten Effekte, wie die Geburtenrate, eintreten und sehr bald sind wir wieder beim aktuellen Status. Die Überpopulation bringt uns ganz sicher ins Grab, aktuell verbrauchen wir unseren verfügbare, eigenen Ressourcen innerhalb des ersten Halbjahres. Den Rest leben wir auf "Pump" der ärmeren Weltregionen und damit hat Rantman eigentlich Recht, denn durch unseren Konsum bringen wir uns tatsächlich gegenseitig um, nur hat das keinen "direkten" Effekt auf uns hier. Wir tragen eher dazu bei, dem Klima einzuheizen.

Was bleibt, ist: Jeder muss den Konsum stark regulieren und dabei Bedarf es Hilfestellung. Entfernte Zukunftsmusik...
 

Woodstock

Z-King Zombies
@Rantman
Diese Argumentation ist bestechend! Da beginne ich mich ja doch zu fragen, wie du glauben kannst, dass dich hier jemand mit Hitler vergleichen möchte. :check:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Wir sollten hier aber nicht zuviel durcheinander werfen.

Rantman meint wahrscheinlich so Sachen wie, dass es zu viel Fischerei gibt (wegen zu vielen Menschen) und dass es für Mensch + Tier besser wär, gäbs weniger Bedarf und somit weniger Fischerei.

Man kann die Sache aber auch ganz klar so verstehen, dass es vermutlich besser für alle ist, wenn jetzt jemand kommt und meine Freundin erschießt. Oder mich.

:huh:

Das sind einfach unterschiedliche Ebenen. Rantman meinte es wahrscheinlich eher ganz lostgelöst von Gefühlen, wie eine Maschine, die das Überleben aller sichern will. Die diese Gefühle vermutlich gar nicht haben soll, weil sie sonst zu sehr in Bedrängnis gerät.

Aber es ist doch ungemein schwierig, da in irgendeine Richtung zu diskutieren. Wenn Thanos snapt und wir nichts dran ändern können, dann bleibt uns eh keine Meinung, da wir nichts dran ändern können.

Wenn wir darüber diskutieren, ob Thanos snappen sollte, ists hingegen ungemein schwierig, nicht an die Folgen zu denken. Und die Folgen sind halt, dass unzählige Menschen sterben, ihre Partner oder Kinder verlieren etc. Selbst wenn das so wäre, wie soll man denn mit dem Wissen passend weiterleben, das für dein eigenes Überleben irgendwelche Kinder sterben mussten?

Ich für mich interessier mich auch nicht dafür, ob die Sache fair ist. Wie solls mir besser gehen, wenn ein brawl stirbt? Ich würd ihm mein letztes Brot geben, damit er noch länger durchhält als ich.

Wieso nicht auch weitergedacht? Ok, der einen Hälfte würds besser gehen, wenn die andere verschwindet? Wieso teilen wir die übrige Hälfte nicht noch auch noch auf und versklaven einen Großteil und nehmen denen alles weg. Dann gehts den übrigen noch besser.

Fakt ist, dass wir genügend Ressourcen und Wissen haben, um auch noch mehrere Milliarden Menschen zu beherbergen, zu pflegen und zu versorgen. Fakt ist aber auch, dass die Menschheit generell noch sehr unvernünftig agiert und noch nicht darauf aus ist, dass es jedem gut geht. Leider ist es aber auch noch so, dass die reichen Macher, die alles für ihre eigenen Interessen scheffeln, alles am Laufen halten. Das mögen Ausbeuter und Geldhorter sein, das sind aber auch Entwickler und Versorger. Ohne diese Leuts hätten wir heut nicht die gleichen Niveaus in Technik, Medizin etc.

Selbst wenn die Menschheit halbiert wird, wächst sie stetig. Also alle 200 Jahre wieder halbieren?

Nachtrag: und selbst wenn der Snap nur alle "bösen" Menschen verschwinden lässt, welche sind das? Das ist doch auch schon immer Auslegungssache.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Lasst mich diesen Thread mal auflockern, mit zwei Sachen:

1.
https://youtu.be/cVaIPF7xnQg

2.
Was ist mit Ultron und Arnim Zola? Gäbs die noch bei Infinity War, würden die auch snapbar sein? Oder zählen die nicht als lebendig?
 

Noermel

Well-Known Member
Jay schrieb:
Lasst mich diesen Thread mal auflockern, mit zwei Sachen:

1.
https://youtu.be/cVaIPF7xnQg

2.
Was ist mit Ultron und Arnim Zola? Gäbs die noch bei Infinity War, würden die auch snapbar sein? Oder zählen die nicht als lebendig?
zu 2. würde sagen zählen als nicht lebendig.



Also aktueller den je passt eig der Snowpiercer Film auch sehr auf unsere Welt.

Beim Film wird ja auch immer mal wieder die Menschheit von Zeit zu Zeit ( durch eine getarnte Operation ) halbiert allerdings hier fast nur immer die Armen. Die Reichen vorne bleiben stets unberührt aber hey sie müssen immerhin mit ihrem Gewissen klar kommen.
Vergleicht man jetzt den Film bzw Zug mit unserer Welt ist Deutschland doch recht weit vorne im Zug wie auch einige andere Länder. Wenn man jetzt noch den Kampf im Zug auf Leben und Tot der Leute von hinten nach vorne mit der Flüchtlingskrise bzw Völkerwanderung auf der Welt vergleicht passt das doch schon recht gut. In beiden Fällen haben die wo sich auf machen in eine in ihrem glauben besserer Welt nichts weiter als ihr Leben was sie dafür auch bereit sind zu opfern.

Gerecht, fair, menschlich sieht anders aus.
 

TheRealFlamel

Active Member
Bekomme am Rande mit, dass es hier gerade sehr .... hitzig zugeht.
Komme in den Thread, Clicke Jays Link, ist doch voll geil hier, was habt ihr denn? :biggrin:
 

Joker1986

0711er
Ist halt immer schwer im Internet zu diskutieren, wenn man nur das geschriebe Wort liest und nicht den Menschen gegenüber hat und seine Gestik, Mimik und Tonlage mitbekommt, mit der etwas "gesagt" wird.

Ich war Anfangs auch ein Freund des Thanos Snap, muss aber sagen, dass ich meine Meinung nach den Argumenten der Snap Gegner geändert habe, da die einfach recht haben :whistling:

Auch noch als kleiner Denkanstoß: auch wenn das nur Fiktion ist, schaut euch mal die ganzen Filme an, in denen die Menschheit drastisch reduziert wurde (sei es durch Atomkrieg, Virus, Zombies oder whatever) in all diesen Szenarien geht es der Menschheit nicht besser.
Klar ist da in den meisten Fällen noch eine permanente Bedrohung von außen gegeben, aber die ist ja der quasi-allmächtige Thanos auch...

PS: wenn man hier dieses Gedankenexperiment durchspielt, sollte man von dem Gedanken "Genozid" abkommen, da man hier ja nur die Folgen durchspielt, aber sicher keine/r den Snap selber machen wöllte/würde.
 

blacksun

Keyser Soze
Vorab, Ich habe hier nirgends wo gelesen, daß hier jemand für einen Massenmord/Genozid ist.
Im Gegenteil:
Rantman schrieb:
Wer hat denn gesagt dass wir Leute umbringrn sollen ... würde sich jemand für Massenmord aussprechen, das macht niemand.
Im Folgenden gehts mir nur um die Art der Diskussion, nicht um das Thema an sich.

3 Beispiele, die die Diskussion eher ins Negative abdriften lassen:
Woodstock schrieb:
Vollkommen egal welche Intention dahinter. Es ist und bleibt Massenmord. Einfach mal rumgenozidieren...70 Jahre nach dem zweiten Weltkrieg argumentieren noch immer Menschen dafür. :facepalm:
Das z.B. ist eine unnötige Bewertung der Anderen. Ich glaube nicht, daß das hier jemand wirklich möchte.

Tyler Durden schrieb:
Ja genau, bestrafen wir einfach alle Menschen für die Vergehen von manchen. Stellen wir Opfer neben Täter neben Augenzeuge alle an die Wand und lösen alle Weltprobleme, indem wir wahllos einen Teil der Menschheit töten. Super Lösung :clap:
Auch hier wäre der Satz "Das ist keine Lösung" statt Sarkasmus besser gewesen. Klar, ich verstehe auch, daß man sich bei solchen Themen nicht zügeln kann.

Woodstock schrieb:
Zitat von »Danny O«
Woodstock schrieb:
Zitat von »Noermel«
Ich verabscheue Gewalt und bin eig auch so ein sehr friedlicher Mensch der sich eig nur Harmonie und Ausgeglichenheit im Leben und der Welt wünscht. Doch so sehr ich es auch versuche in dem Snap das negative zu sehen und es zu verabscheuen überwiegt bei mir dennoch der positive Effekt davon.
Woodstock schrieb:
“Ich bin ja kein Nazi aber ich sage jetzt etwas das ein Nazi sagen würde.“
Das ist schon etwas übertrieben und unnötig Wood.Und das weißt du auch. :wink:

Auch wenn das Thema heikel ist, sollte man versuchen sachlich zu bleiben.
So funktioniert das diskutieren eben nicht. Dann eskaliert die Diskussion und was hat man davon?
Falls man eine feste Meinung hat und man will die Anderen davon überzeugen, sollte man gute überzeugende und sachliche Argumente bringen. Alles andere bestärkt die "Gegenseite" in ihrer Überzeugung doch nur und man hat das Gegenteil erreicht.

meine Meinung zum Thema an sich:
die Hälfte wegzusnappen ist keine Lösung.

es müssten mehrere Sachen geändert werden:
- gemeinsame weltweite und strikte Umweltrichtlinien
- Geburtenkontrolle. Weltweit. (kann einer ausrechnen, wieviel Kinder ein Paar bekommen darf, damit die Menscheit nicht "wuchert"?)
- Ein politisches System, daß die Gier mancher irgendwie aushebelt/unnötig macht (fragt mich nicht welches)
...

Ich sehe ehrlich gesagt schwarz. Selbst nur der erstgenannte Punkt wird nie erreicht werden. Selbst dann nicht, wenn wir im Dreck ersticken, da nationale Interessen höher eingestuft werden, als globale.

Jemand schrieb, die Natur wird das schon richten.
Aber was habe ich/unsere Nachkommen davon? :ugly:
 

Joker1986

0711er
Ich unterstütze ja die Theorie, dass die Menschheit ein Virus der Natur ist, der hier mal klar Schiff macht und den Weg für einen Neustart der Evolution ebnet.
Die Natur hat sich gedacht, so ein Asteriodeneinschlag alle paar Millionen Jahre ist zu wenig, ich brauche was schnelleres, effektiveres. Und zack, da sind wir Menschen.
Wir brauchen nur 2 oder 3 Millioenen Jahre um reinen Tisch zu machen und so ein Asteriod vom Format "global killer" kommt statistisch nur alle 100 Millionen Jahre auf die Erde... das dauert viel zu lang :ugly:
 

Danny O

Active Member
Jay schrieb:
Lasst mich diesen Thread mal auflockern, mit zwei Sachen:

1.
https://youtu.be/cVaIPF7xnQg


Hast recht wieso weiter Über den Tod reden, wenn sich hier doch das Leben in seiner Vollen Pracht Präsentiert es verdient Bewunderung ähhh sie :love: :love: :love: :love:




Edit:Wahhhhhhh so ein Snap könnte auch sie Treffen? nein NEIN NEEEEEEIIIIIINNNN "pls Thanos dont do it" :crying:

Das war sicher einer von Jays Psychologischen Kriegs Plänen !!!
 

Constance

Well-Known Member
Das Wort "Genozid" beschreibt ist eine zielgerichtete Tat in der eine Rasse, ethnische Gruppe etc. ausgerottet werden soll - und der Thanos Sap ist einfach ein zufälliges Phänomen, dass dieses Ziel durch die Halbierung nicht erreicht. Wer hat diesen Zusammenhang überhaupt geschlossen? :wink:

Blacksun hat unsere Hauptprobleme als Zivilisation schon super getroffen. Und ich hoffe wir bekommen die geregelt. Denn sonst wäre der Thanos Sap tatsächlich ne bessere Lösung als nichts zu tun und einfach einzugehen...
 

Revolvermann

Well-Known Member
Genozid ist simpler Völkermord. Und zweifelsohne würden dem Schnipsen ganze Völker oder Gruppen zum Opfer fallen. Aber nennt es von mir aus Massenmord.
Ich frage mich eher woraus die Schlussfolgerung erfolgt, das Massensterben sei zufällig? Es geschieht durch die Planung und Ausführung von Thanos. Von nichts anderem. Niemand kommt dort zufällig um.
Wenn man auf einer Party die Hälfte aller Getränke vergiftet hat man mindestens die Hälfte der Leute umgebracht. Auch wenn man nicht entschieden hat welche Hälfte.
Mal ganz abgesehen von den hier schon beschrieben Folgemissständen, den Planungsfehlern und der letztendlichen Sinnlosigkeit des Ganzen. Thanos Lösung für das Problem ist das erste, was einem Fünfjährigen zu dem Problem einfallen würde. Entsprechend kurzsichtig und populistisch ist diese "Endlösung" dann auch.
 

Constance

Well-Known Member
Natürlich ist das zufällig und deswegen kein Rassen oder Völkermord. Ob es sinnvoll ist? Der Konsens der Diskussion zeigt doch, dass wir darüber diskutieren, ob wir mit einer halbierten Menschheit besser zurecht kämen. Überwiegend herrscht doch Einigkeit darüber, dass Folgen eines solchen Ereignisses eben nicht unsere Probleme lösen. Es ist ein temporär positiver Effekt, der alsbald von den negativen aufgefressen wird. Und da 50% immer noch ein großer Teil der dummen Menschen übrig lässt, ist uns nicht geholfen.
 

Danny O

Active Member
Constance schrieb:
Es ist ein temporär positiver Effekt, der alsbald von den negativen aufgefressen wird. Und da 50% immer noch ein großer Teil der dummen Menschen übrig lässt, ist uns nicht geholfen.

Jop das ist was dran ,bestätigt mich aber nur mehr das der Mensch das Problem ist wir haben ja alle die Selbe "Delle" geerbt (Erbsünde). Also wird es wieder auf das Gleiche hinauslaufen , es wäre nur ein temporärer Restart um aufzuatmen und um Zeit zu gewinnen. Also müsste man nach den "Snap" eine Neue Welt Ordnung Schreiben? , und zwar eine Einheitliche "Verfassung der Weltbevölkerung". Den wir sehen ja wie es in der UNO Läuft: Streiten , eigene Interessen verfolgen, Flossen Heben usw...Taugt alles nix :plemplem:


1: "Jede Nation oder Land ist für das Globale Klima so wie für die Umwelt verantwortlich, denn diese Erde Vereint erst alle Nationen. Somit gelten die Umwelt Regeln für alle Nationen damit einheitlich dagegen vorgegangen wird."
2: "Egal welche Hautfarbe ein Mensch Trägt , oder aus welchem Land er kommt , es sollte niemand dafür Verurteilt oder Angegriffen werden. Menschen Sollten nach ihren vergehen so wie ihren Taten Verurteilt und auch bestraft werden.

in etwa könnte man sich sowas vorstellen :check: ?
 
Oben