Tomb Raider 1-13 (aktuell Shadow of the Tomb Raider)

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Brawl, was hats mit dem Spieltitel auf sich. Warum gehts um den Schatten der Tomb Raiderin. Hat Lara eine Schülerin?
 

Beckham23

Well-Known Member
brawl 56 schrieb:
Selbe wie bei Witcher 3.
Nee, Witcher 3 hat ne ganz andere Steuerung - gerade noch mal ausprobiert. Bei Witcher geht das schwimmen so wie es sein muß: mit einer Taste Tauchen/Auftauchen, mit den Cursourtasten vor- oder zurück schwimmen und mit der Maus die Richtung wechseln.

Bei Tomb Raider kann man im Menü nur Tasten für Auf-und Untertauchen belegen. Vor- oder zurück schwimmen geht überhaupt nicht - völlig vermurkste Steuerung...

Becks
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Mir gefällts sehr. Grafik, Design und Animation sind eine Wucht, der Dschungel und die neuen Herausforderungsgräber sind klasse umgesetzt :thumbsup: . Ich finds gut, dass man dieses Mal weniger in Schießereien verwickelt wird, das war mir in den letzten beiden Teilen doch teils zu rambolastig. Gut ist auch, dass es weniger spektakuläre Actionszenen gibt, denn es ist ja auch nicht Uncharted. Ich finds viel gemütlicher, langsam durch die Katakomben zu klettern, kriechen und rätseln. Die Handlung mit Trinity hätten sie allerdings ruhig ein bisl interessanter aufziehen können. Auch ist Partner Jonah mal wieder eine totale Schlaftablette.
 

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
Hab's gestern auch durchgespielt und kann mich Jays recht positiver Wertung anschließen.
Grafisch ist das Ding fantastisch!
(Screenshots von der Xbox One X)


Vor allem diese unfassbare Anzahl an Gräbern, Krypten, Höhlen usw. Man kann echt an jeder Ecke etwas entdecken und schon ist man in einem riesigen Level. Ganz toll umgesetzt. Dazu wirkt der Dschungel absolut lebendig. Überall kreucht und fleucht irgendein Vieh herum, Tiere rennen durchs durchs Bild und von überall kommen irgendwelche Geräusche her. Grandiose Atmosphäre!
Neben dem ganzen Klettern, Hangeln, Springen, Schwimmen und Tauchen gibts auch hier wieder ein Schießeinlagen. Aber dadurch, dass man diese reduziert hat, sind die umso knackiger. Die Gegner KI ist, finde ich, phänomenal.
Ich habe selten eine KI erlebt, die sich so schnell, so flexibel an den Spieler anpasst: Es wird flankiert, die Waffen gewechselt, erhöhte Positionen gesucht, und der Spieler wird regelrecht unter Druck gesetzt, wenn man sich hinter einer Deckung verschanzt. Mehr als einmal wurde ich von Gegnern von einem vermeintlich sicheren Platz hinter einem Felsen verjagt, oder im Gebüsch aufgespürt, weil die einfach nicht so blöde sind und die Teile ignorieren.
Da gibt's extra Pluspunkte, weil ich davon echt begeistert bin :thumbsup:

Die Story ist sehr hübsch inszeniert, bietet ein paar nette Twists und ich sonst durchweg auf hohem Niveau. Ja, Trinity wird nicht so ganz behandelt, wie man es meinen sollte, aber im Mittelpunkt steht auch eher Lara, die endlich mal versteht, was sie da eigentlich macht.
Und da hilft auch Jonah, der dieses mal aktiv beteiligt ist. Schade ist nur hier, dass man eine Chance auf einen tollen Coop-Modus vertan hat. :mellow:

Zum Schluss kann ich nur noch sagen, dass ich es unglaublich schade finde, dass das Spiel so dermaßen untergegangen ist. Allerdings war der große Hype um Spider-Man wohl nicht ganz so vorhersehbar.
Trotzdem, wer die Reihe mag und die Vorgänger mag, sollte hier blind zugreifen. Grade weil das Spiel jetzt schon zu einem super Preis zu haben ist kann man nicht viel falsch machen.
 

Puni

Well-Known Member
Spiele auch gerade Shadow of the Tomb Raider, das es ja gerade noch bei PS Now gibt, und bin eher ernüchtert.

Ich mochte die beiden Vorgänger sehr, manches mehr, manches weniger, aber ich hatte meinen Spaß. Ich finde den Beitrag gerade nicht, wo ich meinte, dass ich die Open World nicht unbedingt gebraucht hätte.. bei Shadow ist mir die Geradlinigkeit dann doch irgendwie wieder zu eintönig, auch das Backtracking wurde dann noch mehr verstärkt, man kommt sehr lange Zeit fast nirgendwo rein, auch wurden die Schießgefechte deutlich reduziert, was das Upgraden des Equipments eher hinfällig macht. Auch habe ich nicht das Gefühl, dass man hier noch, wie im Vorgänger, viele Waffen sammeln kann, dagegen wird alles in lokale Shops verlagert. Der Skilltree ist auch nicht mehr so gut wie im Vorgänger, das meiste, was gelevelt werden kann, ist total unnütz und sorgt für kaum Vorteile. Auch später, wenn man auf einmal, obwohl es vorher kaum Kämpfe gab, auf einmal zig Kreaturen bekämpfen muss hat mich ziemlich aus dem Spiel rausgeholt. Erst ist es total ruhig, dann geht es auf einmal völlig rein in die Action, die man auch nicht wie sonst durch cleveres Schleichen - was mir sonst immer am meisten Spaß gemacht hat - umgehen kann, empfand ich schon als ziemlichen Fremdkörper.
Bin irgendwie ziemlich ernüchtert.. die Nebenquests sind langweilig, die Story okay, aber hält mich nicht wirklich an der Stange, auch die Umgebung gefiel mir bei den anderen beiden Teilen besser, da man vom Dschungel nicht so "eingeengt" wurde.

Wie ein perfektes TR aussieht, weiß ich also immer noch nicht. Zu offen, zu geradlinig, zu wenig Sammelbares, zu viel.. es gibt bei allen drei Spielen gefühlt immer nur Extreme.
 
Oben