3D Thread - Wie war euer letztes 3D Erlebnis im Kino?

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Ob so eine Seite sinnvoll wär? :squint:

Wir haben ja schon das maßgebliche Problem der unterschiedlichen Erwartungen. Die einen wollen zum Beispiel, dass das 3D die ganze Zeit markant auffällt, durch Popouts (wie bei Minions oder Freitag der 13te 3). Andere halten das für störende Gimmickablenkung vom Film und wollen lieber unauffälligeres 3D, durch Tiefenwirkung. Viele stören sich an den dunklen Bildern oder der Unübersichtlichkeit bei schnellen Schnittfolgen, andere hingegen kommen damit super klar.

Und dann hast du noch die Saalfrage. Kann ja sein, dass Rogue One in Saal 1 durch optimale Einstellungen Referenz-3D bietet, in Saal 2 aber mies läuft, weil der Neue im Team noch nicht so recht damit umgehen kann.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Keine Ahnung, ob die in meinem Kino bloß den Projektor neu eingestellt haben, aber bei KONG: SKULL ISLAND hatte ich das beste 3D Erlebnis seit zig Monaten. Glasklares Bild, immer schön hell, super Tiefenwirkung, starke Popeffekte.

Kann das wer bestätigen?
 

tramp87

Active Member
Jay schrieb:
Keine Ahnung, ob die in meinem Kino bloß den Projektor neu eingestellt haben, aber bei KONG: SKULL ISLAND hatte ich das beste 3D Erlebnis seit zig Monaten. Glasklares Bild, immer schön hell, super Tiefenwirkung, starke Popeffekte.

Kann das wer bestätigen?
Jupp. Hatte es auch extra in meiner Kritik erwähnt.
Es liegt aber zum großen Teil auch daran, dass sie die Kämpfe bzw Actionszenen alle bei Tag haben stattfinden lassen. Sonst wird sowas immer gerne auf Nachts verschoben und man erkennt dank 3D noch weniger.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Mal sehen:

Planet der Affen Survival: zum Bananen werfen. Zwar ruhige Bilder, aber gefühlt 0 Tiefenwirkung. Glaube den kann man auch in 3D komplett ohne Brille schauen, weils vermutlich kaum 3D Szenen gibt.

Valerian und die Stadt der tausend Planeten: ziemlich gutes 3D. Obwohl nicht in 3D gedreht, haben die endlos vielen Space und Alienszenen ohne Ende 3D Effekt. :top:

Spider-Man Homecoming: typische Marvelquali. Dh in Ordnung, aber nichts Besonderes.

Wonder Woman Homecoming: joa.... joa. Joar.

Ich einfach unverbesserlich 3: äh, ja. Gar keine Frage. Wie immer top und mit vielen Popout Szenen

Transformers feat. Prince Ital Joe: zu hektisch.

Die Mumie: ging so

Die Schöne und das Biest: ging mit

King Arthur Legend of the Skateboard: mittelprächtig

Ghost in the Shell: in den komplett computeranimierten Szenen odentlich, sonst mäßig

Guardianses: genau so gut wie beim ersten

XXX 3: passabel

Passengers: besser als erwartet

Was waren eure Eindrücke?
 

fNx

Member
Star Wars 8: Sehr gute Quali, kein Shadowing (Und das bei mir als Normalo Brillenträger - sehr selten), aber auch irgendwie belanglos
Valerian: Das war trotz des vielen CGIs noch dezent und sehr angenehm
 

McKenzie

Unchained
Grad nachgeschaut, der letzte Film den ich in 3D gesehen hab war Dschungelbuch 2016. Und 2015 nur Star Wars VII (schrecklich traumatisierend mieses 3D in dem Kino). Nice.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Das von Panther war ganz brauchbar. Insbesondere bei der fast komplett im Computer gemachten Verfolgungsjagd und den Abgründen in der Mine und an der Klippe.
 

Lunas

Active Member
Kann mich Jay anschließen, Black Panther hatte das beste 3D seit langem.

Hat sich wieder mal ausgezahlt.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Tomb Raider 3D ist total fürn Eimer. Viele Actionszenen sind viel zu hektisch, in einigen Nacht- und Höhlenszenen ists viel zu dunkel und gerade aufgrund der vielen Klettermomente müsste es wesentlich mehr Tiefengebung geben.

Also der Pacific Rim 2 Trailer steckte das alle Male in die Tasche.
 

Bambi

hat verrückte Rehkitzideen
Uups völlig vergessen. Bei mir war es Black Panther..

Da ich zu 95% nur noch in ein Kino gehe, ist es eigentlich immer noch "Pflicht" eine 3 D Brille mitzukaufen oder haben auch andere Kinoketten mittlerweile ein einsehen und man darf seine eigene mitbringen und bezahlt halt weniger?
 

Slevin

Active Member
Beim UCI ist es so, dass man entweder seine eigene mitbringen oder für einen Euro eine kaufen kann. Als 3D noch neu war, gab es die Brillen sogar gratis, wobei man die nach dem Besuch wieder zurückgeben sollte/konnte.
Dass man die in deinem Kino immer neu kaufen muss, finde ich ja eine Frechheit.
 

Bambi

hat verrückte Rehkitzideen
Du hast da was überlesen Slevin. In meinem Kino ist es so, dass man seine eigene mitbringen kann und dafür denn eben den 1 Euro weniger bezahlt. Wollte halt gerne wissen ob es mittlerweile auch in den anderen Kinos üblich ist dass man die 3D Brille nicht mehr kaufen MUSS
 

Slevin

Active Member
Ach so, mein Fehler.
Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, dass man die Brillen jemals kaufen "musste".
 

Revolvermann

Well-Known Member
Also bei uns im Kino muss man eine neue Brille immer kaufen. Man wird natürlich nicht kontrolliert und kann eine früher gekaufte Brille mitbringen aber neue Brillen kosten 1€.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Beim Cinestar hier kann man seine eigene mitbringen und nen Euro sparen.

Beim Cinemaxx ists glaub ich so, dass man die 3D Brille immer mitkaufen muss.
 
Oben