3D Thread - Wie war euer letztes 3D Erlebnis im Kino?

Slevin

New Member
Also ich hab ja kein Problem damit, dass man die Option hat, einen Film in 3D zu sehen, wenn man es denn möchte. Aber es ist leider so, dass viele Filme kaum noch oder nur zu wenigen Spielzeiten in 2D angeboten werden, um die 3D-Vorstellungen zu füllen und das geht mir echt auf den Geist. Und das 3D im Kino ist meist noch recht bescheiden (fast immer irgendwo Doppelkonturen), kostet ordentlich Aufschlag und die Brille sitzt nie richtig...
Versuche daher 3D-Filme im Kino so gut es geht zu meiden, auch wenn das manchmal dazu führt, dass ich mir bestimmte Filme gar nicht erst im Kino angucke.
Auf dem heimischen 3D-TV mit Shutter-Technik gucke ich hingegen gerne mal 3D-Filme. Das Bild und der Effekt sind oft um Längen besser als im Kino.
 

Snogard

New Member
Revolvermann schrieb:
Ich habe sowohl einen 3D Tv als auch einen 3D Beamer und beides gefällt mir sehr oft besser als das Kino 3D.
Beim Fernseher ist das Bild glasklar und es gibt tolle Schwarzwerte. Die Tiefenwirkung ist eigentlich immer schön plastisch.
Aber auch der Beamer gefällt mir in der Hinsicht. Sobald man auf 3D umstellt, erhöht dieser automatisch die Framezahl pro Sekunde und hellt außerdem das Bild noch zusätzlich auf.
Keine Ahnung was die da in so manchen Kinos veranstalten aber meine besten 3D Erlebnisse hatte ich Zuhause.
Welchen Beamer betreibst du und mit welchen Brillen? Ich bin mit meinem nicht zufrieden, was 3D angeht. Die Effekte sind zwar besser als im Kino, aber meiner verändert beim Unstellen nicht das Bild, so, dass die Filme oft zu dunkel sind.
 

blacksun

Keyser Soze
Rogue One. Total überflüssig. Geldmacherei.

Das 2D ab Donnerstag kostete 10,50 statt das 3D schon am Mittwoch.Deswegen habe ich mich 3D entschieden, weil ich nicht bis Donnerstag warten wollte.

Zu Anfang hat mich die geringfügige Verdunklung durch die Brille gestört. Dann gings. Trotzdem wie erwähnt überflüssig.
 

Driver

New Member
Rogue One. Ganz schlecht. Mein bestes 3D Erlebnis war Mad Max im Cinemaxx. Wow, die Farben, der 3D Effekt und der wuchtige Sound. Outstanding!

Außer vielleicht bei Avatar habe ich noch nie so gutes 3D erlebt.
 

Måbruk

Dungeon Crawler
Heute VAIANA in 3D gesehen, dieses Mal nicht im Cinestear, sondern ebenfalls in einem großen Cineplex, im Kinopolis.

Gleiches Erlebnis, wieder dieser Schleier über dem Bild.
Ich habe dieses mal genau darauf geachtet, das Bild wirkt abgedunkelt, gerade bei den hellen Farben der KAribik sehr gut zu sehen. Es wirkt wie ein dunkler Schleier über dem Bild. Die Farben sind nicht mehr ganz so hell und knallig, wie es ohne Brille der Fall wäre.

Das ist für mich eindeutlich kein Einstellungsproblem, das ist diese Brille und das ist bei allen Brillen so.
Dass das hier nicht gesehen wird, erstaunt mich sehr.

Für mich persönlich ist 3D mit dieser Technik vorerst komplett im Eimer. Der 3D Effekt ist nett, aber den Verlust der Strahlkraft der Farben niemals wert. Und dafür zahle ich auch noch mehr Geld.

Jede Kritik an dieser Technik ist meiner Meinung nach berechtigt und kein Anti-Hype zu viel.
 

tramp87

New Member
Also Rogue One war schon eine Frechheit. Der Effekt zu 99% unscheinbar und verschenkt. Das sie es nicht geschissen bekommen, die Filme in 3D heller auszustrahlen ist so und so ein Ding derUnmöglichkeit.

Beste 3D Erlebnisse bisher für mich waren Titanic und Dr Strange. Gravity noch mit Abzügen...
 

Måbruk

Dungeon Crawler
Avatar fand ich auch sehr gut, aber vielleicht war ich damals noch etwas verklärt, weil es etwas neues war und ich geblendet war. :wink:
 

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
tramp87 schrieb:
Das sie es nicht geschissen bekommen, die Filme in 3D heller auszustrahlen
Würde sich negativ auf die Lebensdauer der Leuchtmittel der Projektoren auswirken. Will niemand, also gibts dunkle Filme im Kino.
 

Constance

Well-Known Member
Jay schrieb:

Den würde ich so auch in den Raum werfen. Mir gefällt der Film ohnehin, aber in 3D ist das Ding auch ne Wucht.

Avatar war zwar was "neues" aber zudem wurde hier auch der Effekt bis zum Maximalen (Tiefe, Farbfacetten etc.) ausgereizt - was ihn bis heute noch zu einem überragenden Erlebnis macht.

Life of Pi ist super, Gravity war sehr gut, Der Hobbit (mehr kenne ich von der Trio nicht in 3D) war auch äußerst schön. Gibt noch ein paar, viele sind es aber dennoch nicht.
 

Grintolix

Well-Known Member
Der große Gatsby, Hugo Cabret sind noch super. Jurassic Park und Titanic stehen für mich als Referenz für nachträglich konvertierte Filme.
 

Envincar

der mecKercheF
Mestizo schrieb:
Envincar schrieb:
Es gab ein gutes 3D Erlebnis und das war Avatar...seitdem nur noch schrott xD

Life of Pi, Gravity, The Walk. Nur mal so aus der Hüfte geschossen. Starkes 3D. Muss man nicht mögen, aber ich fand es sehr gelungen.

Gravity und The Walk nicht im Kino gesehen ... Life of Pi habe ich das 3D nicht irgendwie in Erinnerung, dass es mich wirklich beeindruckt hätte.
 

tramp87

New Member
brawl 56 schrieb:
tramp87 schrieb:
Das sie es nicht geschissen bekommen, die Filme in 3D heller auszustrahlen
Würde sich negativ auf die Lebensdauer der Leuchtmittel der Projektoren auswirken. Will niemand, also gibts dunkle Filme im Kino.
Aha! Das wusste ich nicht. Ist natürlich irgendwo verständlich, aber für mich wiegt das nervig dunkle Bild deutlich schwerer...
 

Måbruk

Dungeon Crawler
Ist das wirklich so verständlich? Ich meine die zocken uns 2-3 € zusätzlich für den 3D Kram ab und sind dann nicht bereit, die Leuchtmittel ausreichend hell einzustellen?

Eigentlich wäre die einzige richtige Reaktion darauf, 3D komplett zu boykottieren, aber natürlich wird man das niemals flächendecken durchsetzen können.

Eine Internet Seite wäre auch gut, auf der Erfahrungsberichte mit den jeweiligen Kinos hinterlegt werden können, im Speziellen das 3D Erlebnis.
 
Oben