A Nightmare on Elm Street (Remake) [Kritik]

Puni

Well-Known Member
Ich empfand ihn auch als relativ unterhaltend. Die Teenies waren nicht so dumm, dass man ihnen ständig die brutalsten Tode gewünscht hat (Nancy fand ich sogar sehr passend gecastet), was die Traumszenen schon relativ spannend gemacht hat. Auf Dauer waren die Träume aber dann auch irgendwie immer das selbe und haben nicht wirklich Spaß gemacht. Gruselig war er bis auf die ein oder andere Stelle auch nicht und die Erschreckszenen liefen eigentlich auch immer nach Schema F ab. Dennoch empfand ich besonders Rooney Mara als Nancy extrem sympathisch und süß und auch Haley war nett anzusehen als Freddy, besonders in den pre-Freddy-Szenen beweist er sein Talent mal wieder. (Gibt's eigentlich auch schlechte Rollen, die er gespielt hat?)

Kann man sich ansehen (besonders mit Frauen :biggrin:), man sollte aber nicht das nächste Hills Have Eyes oder TCM Remake erwarten.

6 / 10
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
An die, die bereits gesehen (tm) haben - könntet ihr euch mit dem Freddy einen zweiten, besseren Teil vorstellen?

Ich sage, ja.
 

Puni

Well-Known Member
Auf jeden Fall, an dem Film hat man gut gesehen, dass die Geschichte heute durchaus noch funktionieren kann. Nur bitte nicht wieder Standart-Erschreckszenen, die wirklich nichts neues waren, sondern mehr Wert auf Grusel legen.
 

.adversus

New Member
Solange man nicht den 2. "remaked" ist mir das gleich. Ein bisschen mehr eigenständige Sachen sind auf jeden Fall wünschenswert.
 

Angus

New Member
Kenne das Original nicht und habe auch sonst nur den Freddy versus Jason und das Remake von Freitag der 13. gesehen.
Die teilweise extrem schlechten Kritiken haben mich ja ein wenig abgeschreckt.

Ich habe aber das bekommen, was ich erwartet habe:
Einen soliden, unterhaltsamen Horrorfilm mit einem tollen Freddy. Mehr eigentlich nicht. Er ist kein Meisterwerk, aber ich glaube das hätte man auch nicht erwartet.

Zum Positiven: Haley macht seinen Job echt gut und einige Sprüche waren auch gelungen. Der Soundtrack ist auch top.
Ahja, die Szene in der Schule ( "Du darfst nicht im Unterricht einschlafen") fand ich cool. :super: Ein richtig schöner "WTF" Moment war dann auch das Ende.

Negativ zu erwähnen sind die teilweise echt unmotivierten, langweiligen Figuren, die recht wenigen Kills und die manchmal schleppend inszenierte Handlung (in den ruhigen Momenten). Ich hoffe, beim zweiten Remake lassen sie ihn dann mehr Kills machen und vielleicht gibts dann noch mehr Krueger.

6-6,5/10

/Edit: Wo sind denn die zwei drei Szenen die noch im Trailer vorkamen?
 

Paddywise

The last man
zu dem Twillight , Nightmare Emo Kids fällt mir ein fieser Spruch ein.

Wie begrüßen sich 2 Emos?
Mit offenen Armen :ugly: :clap:
 

<Rorschach>

Well-Known Member
Also mir hat er recht gut gefallen obwohl die Schreckmomente nicht gerade innovativ waren und nach dem 3. mal wirklich nichtmehr unerwartet kamen (dafür hat das ganze eine Reihe voller schreckhafter Mädchen aufgelockert die jedesmal lauthals zum schreien angefangen haben :omg: )

Haley macht Freddy endlich wieder mal düster und nicht zum dauer Kasper... obwohl einige seiner Sprüche doch ziemlich gerockt haben :super:

Die Teenies waren wie in jedem Horrorfilm beliebig austauschbar, so das niemand von denen wahrscheinlich mal so berühmt wird wie Johnny Depp oder Kevin Bacon...

Die Kills waren etwas rar gesät und auch nicht sehr aufregend (bis auf den letzten :super: ) was aber auch nicht weiter gestört hat... Wenn man sie jedoch mit denen von Freitag der 13. vergleicht gehen sie klanglos unter...

Was auch mein größter Kirtikpunkt wäre (den man meiner Meinung nach aber über die ganze Reihe legen kann): Ich finde einfach wenn man Freddy mit Jason vergleicht wird Jason immer um eine Nasenlänge vorne liegen... Jason kann immer und überall auftauchen und den Protagonisten den Kopf abreissen, was bei Freddy nicht ganz so gut funktioniert... Da weiß man einfach immer das wenn die Teenies nicht grad pennen ihnen nichts passieren kann... und auch die Tagträume kann man vorhersehen wenn jedesmal was passiert kurz nachdem sich wer die Augen reibt...
Genau aus dem Grund funktioniert Freddy vs Jason so sau gut... Die zwei ergänzen sich einfach so perfekt und sind im wahrsten Sinne wie Feuer und Wasser...

Kurzum, Nightmare war schön wieder mal im neuen Gewand zu sehen und ich würd mich auf einen zweiten evt. dritten Teil, der dann aber eine eigene neue Story haben muss, total freuen!

7/10 Messerfingern
 

Solid FoX

to Pobe a true fan.
Mit den Freddy-Filmen bin ich als Kind aufgewachsen und Teil 1 bleibt für mich einer der besten Horrorfilme aller Zeiten. Ein Remake für das Nightmare-Franchise ist eigentlich eine super Idee, denn mit den heutigen Mitteln kann man tolle Alpträum-Szenen erschaffen. Trotzdem waren meine Erwartungen sehr gering. Letzte Woche Freitag waren Frisco Joe und ich im Kino gewesen...

Und das Remake zu A Nightmare on Elm Street ist ein netter Freddy Streifen. Klar er kann das Original nicht das Wasser reichen, aber manch anderer Fortsetzungen hat er locker getoppt. Das Remake sind wie die anderen Remakes zu Platinum Dunes (Außer das TCM-Remake). Der Film sieht echt schick aus, die Figuren sind blass aber machen ihren Sachen ganz solide, die Kills sind ok aber da hätte was besseres kommen können. Der neue Freddy gespielt von Jackie ist eine klasse Wahl. Er spielt den Freddy richtig böse so wie ich ihn eigentlich sehen will. Zwar ist das Make-Up unglücklich gewählt, aber irgendwie gewöhnt man sich dran. Ja bei dem Film gibt es positive Ansätze, aber es gibt auch viele negative Sachen.

A Nightmare on Elm Street von 2010 ist ein würdiges Remake der alten Freddy Filme, zwar gibt es ein paar Mängel aufzuweisen, aber wer ein netten Horrorabend mit Freundin oder Kumpels haben will ist hier gut bedient.

07/10...Krallen
 

Phreek

temporär mal "Schatz"
Ich war am Montag drin.
Und ich muss sagen ich fand ihn super.
Jedenfalls besser als ich nach den ganzen Kritiken hier erwartet hab. Ich würde mich echt über eine Fortsetzung freuen...

7/10
 

killerbunny!

New Member
Leblose Remake, dass zwar sehr Szenen des Originals kopiert, aber Freddy nicht verstanden hat. Außerdem ist das neue Krüger Make Up scheußlich, er sieht streckenweise eher wie ein verhunztes Alien aus.

4/10
 

Berzerk

New Member
Der Film ist eine einzige Beleidigung.

1. Sämtliche Darsteller (Haley mal ausgenommen) sind einfach nur scheiße langweilig und 08/15. Da hatte selbst eine Kelly Rowland mehr Potential gehabt.

2. Das Makeup von Freddy ist ein Witz. Ok man wollte es realistischer machen, dass ist ja auch irgendwo ein wenig gelungen, aber die markanten Gesichtszüge die den alten Freddy halt so unverwechselbar machten sind nicht mehr vorhanden. Stattdessen bekommt man eine Version von Niki Lauda kombiniert mit etwas Alienoptik serviert die einfach keinen Wiedererkennungswert hat. Dagegen sieht ein Crosby (Brennende Rache/The Burning) mit seinem Verbrennungsmakeup um Längen besser aus. Für mich ganz eindeutig ein totaler Griff ins Klo.

3. Die Schockeffekte waren lächerlich. Ein plötzliches "BUH" hier ein plötzliches "BUH" da und das war es dann schon. Keine fiesen Spielchen, keine schönen Verwandlungen oder solche netten kleineren Effekte wie zum Beispiel damals im 3. Teil mit der ehemaligen Drogensüchtigen und ihren lebendig gewordenen Einstichwunden an den Armen. Gegruselt hab ich mich auf jeden Fall kein Stück. Zwischendurch musste ich sogar etwas gegen leichte Müdigkeitsanzeichen ankämpfen.

4. Die Kills sind alle ziemlich 08/15. Der Kill zum Schluß war zwar ganz nett im Vergleich zum Rest aber ausm Sitz gehauen hat er mich nun auch wieder nicht. Da gab es in der Vergangenheit meiner Meinung nach doch deutlich bessere zu sehen.

5. Freddy ist wieder ernster. Das war neben der akzeptablen (aber niemals mit Robert Englund vergleichbaren) Darstellung der einzige Pluspunkt gegenüber einigen der älternen Teilen der Reihe.

Alles in allem rausgeschmissenes Geld und ein weiterer Grund warum ich Bay und seine verkackte Remake-Bastelstube hasse.

PS: Als 8. Teil der Reihe sehe ich diesen Mist auf keinen Fall an. Für mich ist die alte Reihe mit "Freddy's New Nightmare" abgeschlossen.
 

Monkey D. Ruffy

ehemals Ghost5000
So, nun endlich mal nachgeholt. War jetzt glaube ich der letzte Horror Film den ich mir dieses Jahr im Kino angeschaut habe! :skepsis:

Wie dem auch sei, er hat mir gut gefallen. Platinum Dunes ist da momentan einfach eine sichere Bank was das wiederbeleben angestaubter Klassiker angeht. Besonders gefallen hat mir das Design von Freddys Gesicht. Sah wirklich ziemlich echt aus. Mit Jackie Earle Haley hat man ebenfalls die richtige Wahl getroffen. Hoffe mal wir bekommen ihn noch in einigen Fortsetzungen zu sehen. :super:

Ansonsten währen da noch die scharfen Babes zu erwähnen! :biggrin:

Was die Schockmomente anging war der Film leider etwas vorhersehbar. Viele sachen haben da zwar recht gut gezündet, aber wie Berzerk schon sagte gab es da einige "BUH" Momente wo man nur gähnen konnte. Dafür gabs dann einige Momente die eher lustig wirkten, zb. die Szene in der Badewanne. (was an sich jetzt nicht schlimm war)

Fazit: Teil 2 darf kommen, allerdings grauts mir jetzt schon davor wenn die den wirklich in 3D umsetzen wollen. :facepalm: FD4 und "Bloody Valentine" haben da meiner Meinung nach schon bewiesen das 3D im Horror Genre absolut unnötig ist.
Ansonsten bleibt wohl nur zu sagen das " A Nightmare on Elm Street" wohl kein Klassiker werden wird. Denn ich glaube das werder Gags, Kills & Schockmomente beim wiederholten schauen funktionieren werden.

7,5/10

ps.:

Die Schlusszene mit dem Übergang zu Musik war ja mal Awesome.:squint:
 

Raphiw

Godfather of drool
Original von Ghost5000
...
Fazit: Teil 2 darf kommen, allerdings grauts mir jetzt schon davor wenn die den wirklich in 3D umsetzen wollen. :facepalm: FD4 und "Bloody Valentine" haben da meiner Meinung nach schon bewiesen das 3D im Horror Genre absolut unnötig ist.
Naja, FD4 hat ja auch noch die alte, wesentlich schlechtere 3D Technik verwendet. Ich kann mir schon gut vorstellen, dass der 3D Effekt zur Stimmung beitragen kann.

Wenn zB der Raum aus Saw1 in dem Adam und Gordon liegen richtig tief gewirkt hätten, wäre das schon ne coole Sache gewesen, finde ich zumindest. Aber wenn die 3D Effekte so billig aufgesetzt wirken wie in FD4, dann kommt sowas wirklich schlecht.:bye:
 

Monkey D. Ruffy

ehemals Ghost5000
Original von Raphiw
Wenn zB der Raum aus Saw1 in dem Adam und Gordon liegen richtig tief gewirkt hätten, wäre das schon ne coole Sache gewesen, finde ich zumindest.
Schwierig! :skepsis: Einen Horror Film der beweist das sowas toll aussieht gibt es ja bisher noch nicht. Mal sehen ob sich das noch ändert. Wäre zumindest wünschenswert. :super:
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Ich finde es irgendwie auch dämlich, wenn man den 3D-Effekt auf das durchbrechen der vierten Wand reduziert, wie es leider so häufig passiert (ist). Das hebt Avatar in meinen Augen auch so sehr von anderen Filmen ab, da hier der 3D-Effekt zwar durchgehend eingesetzt wird, aber nicht reine Effekthascherei ist. Ab und an mal bei einem Horrorschinken Dinge ins Gesicht geworfen zu bekommen ist sicherlich ganz cool, aber halt nicht ausschließlich.

Zum Film:
Fand ihn eigentlich gar nicht so schlecht, aber leider auch recht belanglos. Die Kills waren Mau, die Schreckmomente vorhersehrbar (wenn auch reichlich vorhanden) und die Charaktere sind mir gar nicht in Erinnerung geblieben. Haley hatte auch kaum Möglichkeit, seine Fähigkeiten zu zeigen, dafür war seine Figur einfach zu selten zu sehen und die Oneliner ziemlich billig. Gegen ein Sequel hätte ich aber nichts einzuwenden, auch wenn mich das Remake nicht vollends überzeugen konnte, jedoch ganz gut unterhalten hat.
 

Raphiw

Godfather of drool
Der Großteil der Hauptcharaktere waren mir recht sympathisch und auch der neue Freddy gefällt mir besser als die Englund Variante (sowohl optisch, als auch von der Interpretation). Insgesamt wurde ich echt gut unterhalten, auch wenn ein paar Schockmomente vorhersehbar waren. :super:
Ein zweiter Teil darf/soll ruhig kommen.


7 von 10 du darfst nicht schlafen gehen. :bye:
 

"Butch"

New Member
Ich fand den garnicht so schlecht, kommt natürlich nicht an das Original dran kann man aber gucken.
Der neue Freddy hat mir gut gefallen,er war unheimlicher und Bösartiger als Robert Englunds Freddy in den letzten paar Filmen.
Besser als im Original fand ich die Schluss Szene auch wenn sie nicht so überraschend kam.


6/10
 

j.@.c.K

Liza Saturday
Also der läuft noch im Kino so btw:wink:

Und, oh Wunder, nun auch bei mir in der Nähe. Ich denke ich werde morgen mal reingehen:smile:
 
Oben