Marvel's The Avengers 4: Endgame (MCU) [BG Kritik]

Raphiw

Godfather of drool
Tja, so geht die Meinung auseinander :wink: :smile:
Es scheint wohl auch von Kino zu Kino anders zu sein. Btw. Die Brillen bei uns im Cinemaxx sind noch mal schön eingetütet in einer separaten Kunststoffhülle :whistling:
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
TheRealNeo schrieb:
Und was kann James Cameron dafür? Sein Film bot ja zweifellos einen Mehrwert durch 3-D.
Nicht wirklich, wenn du mich fragst. Er bot ein nettes kleines Gimmick. Aber ein Mehrwert ergab das für mich nicht.
 

Cimmerier

Active Member
Darüber lässt sich ja vortrefflich streiten. Ich finde den Ansatz grundsätzlich gut, die technische Lösung gerade in Kinos ist allerdings noch nicht sonderlich ausgefeilt. Lediglich im IMAX hat es imo hervorragend funktioniert. Der 3D-Effekt hat ansonsten bei mir zu Hause immer am besten gewirkt.
 

Raphiw

Godfather of drool
Cimmerier schrieb:
Darüber lässt sich ja vortrefflich streiten. Ich finde den Ansatz grundsätzlich gut, die technische Lösung gerade in Kinos ist allerdings noch nicht sonderlich ausgefeilt. Lediglich im IMAX hat es imo hervorragend funktioniert. Der 3D-Effekt hat ansonsten bei mir zu Hause immer am besten gewirkt.
Ideal wäre eine Technik, die ähnlich funktioniert wie der 3Ds, aber das ist bei so vielen Menschen und mit einer Leinwand bisher leider nicht möglich.
 

Cimmerier

Active Member
Ja, eine brillenlose Lösung wäre natürlich das Nonplusultra. Das wird vermutlich mit den gängigen Projektoren und Leinwänden so nie funktionieren können, aber ich fände es ganz interessant, wenn so etwas entwickelt würde. Allerdings bräuchte ich das weiterhin nicht bei jedem Film.
 

McKenzie

Unchained
brawl 56 schrieb:
3D Filme sind doch eh kein Ding mehr.
Mein Kino muss quasi jeden Trend und Technikkran mitmachen, damit sie überleben können. Inzwischen laufen 3D Filme nur noch nebenher und die 2D Vorstellungen nehmen den Großteil der Vorführungen ein.
Lobenswert, leider ist das in den meisten der 25+ Kinos hier in Wien nicht so.. Wobei bei mir natürlich noch erschwerend dazu kommt, dass ich immer in OV gehe.
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Ich bin grade mega fasziniert, dass mein Landei-Kino in einem Punkt die Wiener Kinolandschaft übertrifft :ugly:
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Das liegt ja auch teilweise an Vorlagen seitens der Verleiher. Umso kleiner das Kino, umso weniger wir das dann aber natürlich noch gefordert.
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Uh. Dachte gerade da, bei kleineren Kinos, sind diese Auflagen )gerade die von Disney, wie bei Age of Ultron oder Episode VII) unfassbar negative Faktoren.
Dass man aber von diesen bei kleinen Kinos absieht ist mir neu. Das gefällt mir aber! :biggrin:
 

Raphiw

Godfather of drool
Unser arthouse Kino bietet die größeren streifen auch des öfteren in 2d an, aber bei der Kette hat man fast keine Chance. Da wird er vielleicht um 4 Uhr mittags Mal in 2d gezeigt oder kurz bevor er aus den Sälen verschwindet. :sad:
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
brawl 56 schrieb:
Uh. Dachte gerade da, bei kleineren Kinos, sind diese Auflagen )gerade die von Disney, wie bei Age of Ultron oder Episode VII) unfassbar negative Faktoren.
Dass man aber von diesen bei kleinen Kinos absieht ist mir neu. Das gefällt mir aber! :biggrin:
Kann man nicht pauschal sagen, aber ich sag mal so...Disney hat doch eher ein Auge auf die Großen.
 

Driver

Active Member
Ich werden damit jetzt einigen auf die Füsse treten aber ich will ganz klar nicht das Endgame auf Platz 1 landet. Meiner Meinung nach ist der zweite Platz eh schon eine (zu?) große Belohnung für Marvel.

Für mich war Endgame einfach kein Meisterwerk. Ich hätte auf dem Platz viel lieber Infinity War gesehen der deutlich besser war. Bei EG habe ich nichtmal Lust den ein zweites mal anzuschauen. Da hat zu vieles für mich nicht gepasst auch wenn der Film immer noch gut war.

Ich bin auch nicht der größte Avatar Fan aber dem Film konnte man nicht den Vorwurf machen ein Fließbandprodukt zu sein. Klar sind einige Marvelfilme sehr gut aber gerade zuletzt fühlten sich die Filme eben nur noch wie Massenware an.

Daher hatte ich auch schon Ermüdungserscheinungen bei EG.

Keine Frage es ist beeindruckend was Marvel mit dem MCU erschaffen hat. Dem stimme ich jederzeit zu. Aber gefühlt hat Avatar den ersten Platz mehr verdient.
 

Cimmerier

Active Member
Der finanzielle Erfolg ist doch eh völlig losgelöst von der Qualität. Mir ist das einfach völlig egal, wer da auf Platz 1 thront.
 

Driver

Active Member
@Manny: Ja das stimmt. Die erfolgreichsten Filme sind oft nicht unbedingt die besten Filme.

Avatar vs. Endgame

Da kann man natürlich lange diskutieren. Schwierig ganz klar. Letztendlich bleibt es wieder an dieser Geschmackssache hängen :hae:
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Cimmerier schrieb:
Der finanzielle Erfolg ist doch eh völlig losgelöst von der Qualität. Mir ist das einfach völlig egal, wer da auf Platz 1 thront.
Aber gerade jetzt, wo viele dieser Erfolge aus einem Studio kommen, wird sehr viel Einheitsbrei herauskommen, der irgendwie was von der Kohle abhaben will.
 

Cimmerier

Active Member
Kann ja alles sein, aber ob die dann auch so finanziell abschöpfen können und die oberen Ränge der erfolgreichsten Filme belegen werden, steht halt noch aus. Endgame ist für mich ein absoluter Ausnahmetitel, auf den man lange Zeit hingearbeitet hat, so dass ich dessen Erfolg auf eine gewisse Art und Weise auch als gerechtfertigt ansehe. Ist es der beste Film aller Zeiten? Auf gar keinen Fall. Aber das würde ich vermutlich über jeden der 10 erfolgreichsten Filme sagen. Ich finde es einfach beeindruckend, was da gerade passiert und auch ein stückweit schön, dass ich daran teilhaben kann.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Beeindruckend? Ok.
Aber schön? Was ist daran schön?
Und teilhaben an der Monopolisierung des Blockbusterkinos durch einen Konzern? Könnte ich darauf verzichten.
 
Oben