Studio Ghibli - Allgemein

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Ich hab mal nachgezählt: Mir fehlen nur noch drei Ghiblis! :biggrin:
Meine Nachbarn die Yamadas, Die Legende der Prinzessin Kaguya und Flüstern des Meeres. Zufall, das letzterer nächsten Monat auf BD erscheint :hae:

Ich bin auch am überlegen meine DVDs so laaangsam durch die BDs zu ersetzen.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Übernächsten Monat. :nene: Und Yamadas am Freitag.
Im August hab ich Urlaub.....da wird ein Ghibli Marathon gemacht. :ugly:
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Jammer nich. Ist doch nur ein Monat später. Geh dir lieber erst mal Prinzessin Kaguya kaufen. :tongue:
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Nich für den aktuellen Preis xD

Ich schau nächsten Monat nochmal auf der Film Börse, vielleicht bekomme ich beide (Yamadas & Kaguya) für nen viel besseren Preis :biggrin:
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Jetzt weißt du, warum teure Ghiblis nicht bei mir gehen :ugly:

(Und die Figuren bekomme ich zu super Preisen :hae: )
 

Revolvermann

Well-Known Member
Eine Bekannte will mich überreden mal ein paar Ghiblis zu schauen.
Was meint ihr? Könnte mich das interessieren, obwohl ich weder Dragonball noch Avatar oder sonst einer Animeserie im deutschen Fernsehen je etwas abgewinnen konnte?
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Mit Avatar und Dragonball hat Ghibli ungefähr soviel zu tun wie Arnold Schwarzenegger mit Synchronschwimmen. :ugly: Wenn du mit gezeichnetem Film keine Probleme hast, solltest du Ghibli was abgewinnen können.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Ich habe halt keine Ahnung von der Materie. :squint:
Aber klar, gezeichneten Filmen oder sonstigen Animationsfilmen kann ich schon was abgewinnen. Kommt halt immer auf die Film an.
Es ist nur so, dass die Leute, die ich kenne, die so japanische Animes schauen (und eben auch Ghiblis), meistens auch auf Dragonball Z oder Avatar oder gar Pokemon stehen.
Diese ganzen Serien sind aber überhaupt nicht mein Fall. Waren es auch als Kind schon nicht.
Und wenn ich an Ghibli denke, fallen mir nur so bunte Wesen und fliegende Tiere ein. :biggrin:
Aber gut, vielleicht sollte ich mich da mal heranwagen.
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Aber... Aber... Avatar ist kein Anime. Und außerdem supergut und gar nicht sooo weit weg von Ghibli, was Grundthemen und Gesinnung der erzählten Geschichten betrifft. Ich bin mir sicher, Miyazaki könnte dem einigermaßen was abgewinnen.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Ich würde den Vergleich zwar nicht so extrem sehen wie Mestizo (von wegen Schwarzenegger und Synchronschwimmen), aber die Ghiblis sind vom Ton her schon anders als Avatar und noch mehr als Dragon Ball.

Testen solltest du es auf jeden Fall mal. Schwieriger wäre dann eine Empfehlung, mit welchen Du anfangen solltest, weil man da sehr viele empfehlen könnte. Neben eigentlich allen von Hayao Myazaki wären bspw. auch Der Mohnblumenberg, Pom Poko und Das Königreich der Katzen sehr zu empfehlen.

Abraten würde ich zu Anfang nur von Meine Nachbarn die Yamadas (weil komplett anderer Zeichenstil, und zwar guter Film, aber schlechtester Ghibli), Die Legende der Prinzessin Kaguya (weil komplett anderer Zeichenstil) und Die letzten Glühwürmchen (bester Ghibli meiner Meinung nach, aber hinterlässt eher weniger ein gutes Gefühl).

Btw. gibt es einen Großteil der Ghiblis derzeit für 12,97 € bei Amazon.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Das wäre noch so ein Problem. Man muss die schon kaufen oder? Zum Leihen hab ich sie noch nirgendwo gefunden.

Joel.Barish schrieb:
Aber... Aber... Avatar ist kein Anime. Und außerdem supergut und gar nicht sooo weit weg von Ghibli
Das wäre dann eher ein Kontra. Schaute meine Schwester jahrelang und ich fand es immer blöd.

Manny schrieb:
Die letzten Glühwürmchen (bester Ghibli meiner Meinung nach, aber hinterlässt eher weniger ein gutes Gefühl).
Das ist kein Problem.

Vielleich mach ich mir wirklich einfach selbst mal ein Bild.
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Aber ... uff. :crying: Wir reden doch hier von "Avatar: Herr der Elemente", oder? Probier's nochmal. Für mich ist es - und das meine ich völlig ernst - eine der besten Serien, die ich jemals gesehen habe und vielleicht die beste Kinderserie aller Zeiten. Halte ich auch, gerade weil es eben eine amerikanische und keine japanische Serie ist, für deutlich einfacher, wenn man sich mit Anime oder Ähnlichem ein wenig schwertut.

Aber trotzdem kann eigentlich kein Filminteressierter, der halbwegs was auf sich hält, auf Ghibli verzichten. Nur Mut. :wink:

@brawl
Meinst du wirklich, dass "Wie der Wind sich hebt" ein guter Einstiegsfilm ist? Hm, vielleicht gerade *weil* er so realistisch ist, aber ich kenne viele Leute, die gerade das eher befremdlich fanden. Ich würde die Glühwürmchen, Mononoke, Das Schloss im Himmel und Arrietty zum Einstieg nehmen.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Revolvermann schrieb:
Manny schrieb:
Die letzten Glühwürmchen (bester Ghibli meiner Meinung nach, aber hinterlässt eher weniger ein gutes Gefühl).
Das ist kein Problem.
Glühwürmchen war ja mein erster bewusster Ghibli (davor irgendwann mal Prinzessin Mononoke und Chihiros Reise ins Zauberland gesehen, ohne zu wissen, dass es das Studio Ghibli überhaupt gibt und was die sonst noch so gemacht haben), der mich dann auch dazu gebracht hat, mehr sehen zu wollen.
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Joel.Barish schrieb:
Aber ... uff. :crying: Wir reden doch hier von "Avatar: Herr der Elemente", oder? Probier's nochmal. Für mich ist es - und das meine ich völlig ernst - eine der besten Serien, die ich jemals gesehen habe und vielleicht die beste Kinderserie aller Zeiten. Halte ich auch, gerade weil es eben eine amerikanische und keine japanische Serie ist, für deutlich einfacher, wenn man sich mit Anime oder Ähnlichem ein wenig schwertut.

Aber trotzdem kann eigentlich kein Filminteressierter, der halbwegs was auf sich hält, auf Ghibli verzichten. Nur Mut. :wink:

@brawl
Meinst du wirklich, dass "Wie der Wind sich hebt" ein guter Einstiegsfilm ist? Hm, vielleicht gerade *weil* er so realistisch ist, aber ich kenne viele Leute, die gerade das eher befremdlich fanden. Ich würde die Glühwürmchen, Mononoke, Das Schloss im Himmel und Arrietty zum Einstieg nehmen.
Er ist Ghibli untypisch aber gerade deswegen weil er im Grunde ein Biopic ist für jemanden der Filme mag aber Ghiblis bzw Animes nicht kennt doch ganz gutes Material.
Aber top das du auch Arrietty empfiehlst :thumbsup:
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Mein Vergleich war wahnsinnig überspitzt formuliert und bezog sich mehr auf Dragonball, als auf Avatar. :wink:
 

Dr. Akula

Active Member
Die Frage wird ja auch sein ob du dir lieber Ghiblis zum Einstieg aussuchst die eher das fantastische behandeln oder ob du Filme wie Glühwürmchen, Wie der wind sich hebt, Mohnblumenberg, Stimme des Herzens etc nimmst, die quasi gar keine Fantasy Elemente behandeln.

Vielleicht wäre das der geeigneterer Einstieg um sich von Dragon Ball etc abzugrenzen und die anderen Filme später zu gucken und zu merken, dass keine Ähnlichkeit zu Dragon Ball, Pokemon und wie sie alle heißen besteht :squint:
 

Revolvermann

Well-Known Member
Joel.Barish schrieb:
Probier's nochmal. Für mich ist es - und das meine ich völlig ernst - eine der besten Serien, die ich jemals gesehen habe und vielleicht die beste Kinderserie aller Zeiten.
Tatsache? Wie gesagt, mir sagte das früher eher nicht zu aber vielleicht geb ich dem irgendwann nochmal eine Chance. Besteht ja durchaus die Möglichkeit das es mir nun besser gefällt.

Dr. Akula schrieb:
Vielleicht wäre das der geeigneterer Einstieg um sich von Dragon Ball etc abzugrenzen und die anderen Filme später zu gucken und zu merken, dass keine Ähnlichkeit zu Dragon Ball, Pokemon und wie sie alle heißen besteht
Ich merk schon, dass die Nennungen auf Unverständnis stoßen. :squint: War ja auch kein Vergleich. Eher Präferenzen von Bekannten.

Aber da waren schonmal ein paar Tipps bei. Danke dafür.
 
Oben