Tomb Raider 1-13 (aktuell Shadow of the Tomb Raider)

DiMaggio

New Member
Das weinerliche alleine wäre wohl kein Problem gewesen, wie schon angemerkt, sie ist noch nicht die toughe Croft und noch jung. Es wurde kritisiert, und das ist auch etwas komisch (mich störte es aber nicht), das sie einerseits so weinerlich ist, auf der anderen Seite jedoch von Anfang an auf brutalste Art Leute umbringen kann.
 

Garrett

Meisterdieb
Gestern nun auch mal beendet und bin relativ zufrieden. Alles in allem bewegt es sich auf dem Niveau des Vorgängers, ohne jedoch an Uncharted 1 - 3 heranzureichen.

Das Schleich-Gameplay ist zwar simpel, aber konnte mich überzeugen. Wobei ich mich seit Splinter Cell und MGS frage, warum es denn noch immer entwicklungstechnisch so schwer zu sein scheint, Feinde mit einem Pfeifen oder Klopfen anzulocken... Stattdessen sollen Sachen geschmissen werden. Bekommt man irgendwie nicht mehr hin, obwohl doch so simpel.

Grafisch ist es wirklich stellenweise sehenswert, anstatt auf Laras Hintern schaue ich ihr nun auf die schönen Haare. Trotzdem werde ich den Eindruck nicht los, dass man von der Inszenierung her etwas besseres hätte abliefern können. Insbesondere der Beginn sowie der Schlussakt sind doch wirklich pompös inszeniert und erinnern mich an Momente in God of War.

Kritikpunkte hätte ich noch: Das Spiel sollte deutlich größer werden, gespürt habe ich davon recht wenig und Openworld möchte ich in dem Zusammenhang gar nicht hören, denn das sind einfach nur stellenweise aufgeblähte Schläuche, wie man gut auf den Karten sehen kann. Naja und die optionalen Sammelaufgaben kann man sich eigentlich schenken, das hat man dann wirklich von anderen beliebigen Openworld-Titeln übernommen, um die Spielzeit zu strecken. Sonst ist man nämlich ziemlich flott durch. Die Charaktere sind weiterhin überaus platt, die Story wird bis auf eine handvoll CGI-Zwischensequenzen vornehmlich durch gefundene Dokumente oder am Lagerfeuer erzählt. Diesbezüglich hat in allen Belangen hier Uncharted die Nase klar vorne. Bedenkt man noch, dass die Entwickler vor Jahren mit Legacy of Kain ein wahres Epos geschaffen haben, bin ich hier wirklich sehr enttäuscht davon. Und die Rambo-Abschnitte sind mal wieder mega-ätzend, habe ich schon im Vorgänger als völlig deplatziert empfunden. Passt einfach nicht zur Serie. Den Endkampf empfand ich als enttäuschend.
 

Presko

Well-Known Member
Garrett schrieb:
Kritikpunkte hätte ich noch: Das Spiel sollte deutlich größer werden, gespürt habe ich davon recht wenig und Openworld möchte ich in dem Zusammenhang gar nicht hören, denn das sind einfach nur stellenweise aufgeblähte Schläuche, wie man gut auf den Karten sehen kann.
Wobei es ja auch nicht immer Open World sein muss. Linearität in Spielen hat ja auch seine Vorteile.
 

Member_2.0

New Member
Hab das neueste Tomb Raider zu Weihnachten bekommen. Bin jetzt beim ersten Lagerfeuer angekommen, also noch
nicht sehr weit. Aber ich lieben es jetzt schon. :thumbsup:
 

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
Bin nach einem Jahr auch wieder zurückgekehrt, nachdem es den Seasonpass im Wintersale für 12€ gab (die einzelnen Inhalte hätten einen Preis von ca. 80€ gehabt :plemplem: ).
Das Croft Anwesen zu erkunden hat irre viel Spaß gemacht, dabei wurden herrliche Anspielungen an die ersten Games gemacht. Die kleine Story die erzählt wurde, rundete das Hauptspiel sehr gut ab und bereitet alles für Laras nächstes Abenteuer vor. Ob's nach China gehen wird?
Das Baba Yaga DLC war allerdings viel zu schnell durch, die Geschichte war eher mau, weil man die Lösung des Geheimnis nach den ersten Minuten schon riechen konnte. Trotzdem hat es Spaß gemacht, denn die neuen Level waren sehr gut designed, man konnte wieder alle Fähigkeiten nutzen und bot einige gute Rätsel. Außerdem ist das neue Outfit was man dort bekommt herrlich abgedreht :biggrin:

Den Ausdauermodus und den Alptraummodus habe ich noch nicht ausprobiert, aber ich weiß auch nicht ob ich das machen werde. Sagt mir nicht so zu.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ach ja, Rise of the Tomb Raider. Das habe ich auch gespielt. :squint:

Ich würde sagen, ein spielenswerter neuer Teil, aber lediglich das, wie z.B. Tomb Raider 3, 5 und Underworld. Es macht typischen Tomb Raider Spaß und liefert alles was es soll, doch für ein denkwürdigeres Erlebnis fehlt es an Neuerungen, sind die neuen Handlungsorte eher bla, und wie Garrett schon schrieb, erinnern Aspekte an das deutlich aufregendere Uncharted, reichen die Open World Elemente außerdem nicht an ähnliche besserer Titel heran. Da ist noch Luft nach oben, denn im Grunde müsste Tomb Raider als Marke ein Vorreiter und eine Genreführerin sein.
 

Presko

Well-Known Member
Jay schrieb:
Ich würde sagen, ein spielenswerter neuer Teil, aber lediglich das, wie z.B. Tomb Raider 3, 5 und Underworld. Es macht typischen Tomb Raider Spaß und liefert alles was es soll, doch für ein denkwürdigeres Erlebnis fehlt es an Neuerungen, sind die neuen Handlungsorte eher bla, und wie Garrett schon schrieb, erinnern Aspekte an das deutlich aufregendere Uncharted, reichen die Open World Elemente außerdem nicht an ähnliche besserer Titel heran.

Kürzlich auch durchgespielt. Kann ich so unterschreiben. Der erste Teil der Neuauflage (mit weniger Erwartung) hat mich positiver überrascht.
 

Beckham23

Well-Known Member
Jay schrieb:
Es macht typischen Tomb Raider Spaß und liefert alles was es soll, doch für ein denkwürdigeres Erlebnis fehlt es an Neuerungen, sind die neuen Handlungsorte eher bla, und wie Garrett schon schrieb, erinnern Aspekte an das deutlich aufregendere Uncharted...

Als PC Spieler kann ich dies leider nicht beurteilen, da es Uncharted nicht für PC gibt (so was dämliches...). Die (paar) Videos die ich zum Spiel gesehen habe, sahen jedenfalls interessant aus. Immer dieser Plattformbezogene Scheiß...Bringt jedes Spiel für jede Plattform!!!

Becks
 

Shins

Well-Known Member
Beckham23 schrieb:
Bringt jedes Spiel für jede Plattform!!!
Nein, bitte nicht. Ich finde es schon schön, dass jede Plattform Wiedererkennungswere und Maskottchen hat. Nate gehört auf die Playstation, wie Mario auf eine Nintendo-Konsole gehört.

Jay schrieb:
Ich würde sagen, ein spielenswerter neuer Teil, aber lediglich das, wie z.B. Tomb Raider 3, 5 und Underworld. Es macht typischen Tomb Raider Spaß und liefert alles was es soll, doch für ein denkwürdigeres Erlebnis fehlt es an Neuerungen, sind die neuen Handlungsorte eher bla, und wie Garrett schon schrieb, erinnern Aspekte an das deutlich aufregendere Uncharted, reichen die Open World Elemente außerdem nicht an ähnliche besserer Titel heran. Da ist noch Luft nach oben, denn im Grunde müsste Tomb Raider als Marke ein Vorreiter und eine Genreführerin sein.
Na, ein bisschen besonderer war das Spiel dann ja schon doch. Sehr gute Erzählung, die Infos auf mehreren Zeitebenen gibt. Und vor allem endlich mal wieder wirkliches Entdecken und Erkunden von Grabstätten. Das hebt Rise of the Tomb Raider auch von Unacharted ab.

Nichtsdestotrotz kommt es bei weitem nicht an das grandiose "Uncharted 4" ran. Sorry, Nate ist Genreführer, nicht mehr Lara. Die 90er sind vorbei :biggrin:
 

sh1ggy

ehemals niGGo
Ich habe vor Rise of the Tomb Raider DIREKT Uncharted 4 gespielt – das war ein großer Fehler. Gegen Uncharted konnte TR so gar nichts mehr bieten (sei es Grafik, Animation, Story oder Gameplay), dabei habe ich den ersten Teil vor ein paar Jahren super gern gespielt. Für den neuen Teil war nach zwei bis drei Stunden Schluss. Schade ums Geld, aber irgendwie hat mich Uncharted versaut. :/
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Solange es verschiedene Plattformen gibt und ich hoffe, dass das so bleibt, soll es bitte auch Exklusivtitel geben. Alles andere wäre auch totaler Humbug.

Bin auch gerade an Rise dran und finde es durchwachsen. Wirkt wie ein Aufguss des Reboots. Sicherlich kein schlechtes Spiel, aber in Belangen muss es gegen Uncharted den Kürzeren ziehen. Weiß trotzdem zu unterhalten und in kleinen Dosen wird es von mir auf jeden Fall durchgespielt. Langanhaltende Sessions werde ich allerdings keine einlegen.
 

Beckham23

Well-Known Member
Mestizo schrieb:
Solange es verschiedene Plattformen gibt und ich hoffe, dass das so bleibt, soll es bitte auch Exklusivtitel geben. Alles andere wäre auch totaler Humbug.
Humbug ist es, ein Spiel auf eine Plattform zu reduzieren. Sollen doch die Entwickler die Spieler selbst entscheiden lassen, über welches System sie ein Spiel spielen wollen: die einen wollen mit Gamepad vorm TV "rumklimbern", andere bevorzugen den PC. Ist doch auch völlig ok so. Was nicht ok ist, ist, daß die Spieler durch Exklusivtitel gezwungen sind sich eine Plattform nur wegen ein, zwei Spielen (die für sie interessant sind, weil diese auf anderen Systemen nicht veröffentlicht werden...) zu kaufen. Wo soll da der Sinn liegen? Zum Glück interessiert mich diese Firmenpolitik nicht - leider verpasse ich dadurch auch einige gute Spiele...;-(

Becks
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Das sind USPs und Verkaufsgründe für die jeweilige Plattform. Wie soll man denn seine Plattformen unter die Leute bringen, wenn bei allen dasselbe existiert? Kundenbindung, Lock-In, natürlich ist das sinnig. So läuft die Marktwirtschaft. Und lediglich eine Plattform ist für mich das Sinnbild für Stillstand.
 

Beckham23

Well-Known Member
Jetzt stell dir mal vor Sat, Pro 7, ARD würde nur auf Sony TV Geräten laufen, während Kabel 1, Tele 5,... nur auf Samsung TV Geräten laufen würde - das geht auch nicht: jeder kann alles über ein Gerät empfangen. Anderenfalls würden die Leute Sturm laufen. Genauso so simpel würde das auch in der Spiele-Industrie funktionieren, denn jeder ist frei sein eigenes Lieblingssgerät zu kaufen. Der Nachteil für alle PC Spieler ist, daß bei den Amis fast jeder nur über Konsole spielt, was wiederum bedeutet, daß die Spieleentwickler viele, viele Spiele nur für Konsolen produzieren - zum Glück war Rockstar so weitsichtig und hat eines der besten Spiele aller Zeiten (für mich...) auch auf den PC gebracht: GTA 5. Und wiseo sollte das nicht auch für Gran Turismo, Uncharted oder Red Dead R. funktionieren?

Becks
 

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
Beckham23 schrieb:
Und wiseo sollte das nicht auch für Gran Turismo, Uncharted oder Red Dead R. funktionieren?
Weil es dann keinen Grund gibt, eine Konsole zu verkaufen, wo es nur diese Spiele gibt. Ist doch ganz einfach.
Ob es einem gefällt oder nicht, so ist es eben und niemand muss dazu gezwungen werden, seine Produkte für jede Plattform bereitzustellen.
Dadurch gibst du den Kunden erst den Anreiz, sich für eine Plattform zu entscheiden. Oder, in manchen Fällen, legt man sich eben jede Plattform zu und hat diese Probleme nicht.

Konsolen-Exklusivtitel sind nun einmal ein Nachteil, wenn man PC Spiele ist.

Ich kann dir ja auch mal meinen Standpunkt, als Xbox Spieler zeigen:
Als Xboxler musst du für Multiplayer bezahlen, verzichtest auf (vorerst) auf VR, kannst nur einen Bruchteil der Indiegames zocken die erscheinen, hast nicht immer natives FullHD und musst auf Titel wie The Last of Us, Uncharted, Bloodbourne usw. verzichten.
Dafür bekomme ich einen fantastischen Network-Service, eigene Exklusivtitel wie Halo, Gears of War, Cuphead, Sea of Thieves, Scalebound, Crackdown, State of Decay, Ashen usw., bekomme jeden Monat 4-5 Spiele durch Xbox Gold umsonst und und und.

Das sind alles Vor- und Nachteile, die jede Plattform, sogar der PC, mit sich bringt. Entweder findet man sich damit ab, oder sieht zu, dass man diese Probleme nicht hat, sprich man legt sich jede Plattform zu.
 

Shins

Well-Known Member
Genau das, was Brawl sagt. Durch Exklusivtitel bekommen Sony, Microsoft, Nintendo und der PC doch gerade ihren Chrarakter. Das sind Kaufanreize für den einen oder den anderen. Ich kann auf Nate, Kratos und Ratchet nicht verzichten? Dann muss wohl eine Sony-Konsole ins Haus. Ich lege mehr Wert auf Halo und Gears of War? Dann verliert Sony, der Punkt geht an Microsoft. Und Mario, Donkey Kong und Link sind ebenfalls unzertrennbar mit Nintendo verbunden.

Es kommt hier eher auf die Sichtweise an. Der eine sagt: Ich habe zwar als XBox-Konsolen-Besitzer geile Sachen wie Cuphead, Sea of Thieves und Scalebound, aber es ist dennoch eine Unverschämtheit, dass man mir Uncharted und Zelda vorenthält. Der andere sieht es etwas vernünftiger: Toll, dass ich neben den vielen Spielen, die auf allen Plattformen erscheinen, noch ein paar Exklusivtitel habe.

Und genau darum geht es doch. Ein Großteil der Spiele sind ja Multiplattformer. Ohne die Exklusivtitel von Sony, Microsoft und Nintendo würden XBox, Playstation und Switch die Identitäten fehlen.

Und letztlich hindert dich auch keiner daran, die Spiele des anderen zu spielen. Es ist eben wie sooft dann eine Frage des Geldes. Und so tolle Sachen die drei Großen teils auch auf den Markt schmeißen: Es geht genau darum: Um's Geld verdienen.

Beckham, dein Fernseh-Argument zündet in meinen Augen übrigens nicht so richtig. Denn egal, welch einen TV du hast, alle Konsolen funktionieren mit ihm :wink: Wenn du einen Vergleich mit der TV-Landschaft ziehen möchtest, dann solltest du daran denken, dass neben den für jeden verfügbaren Sendern (quasi den Multiplattform-Titeln) genug Pay-TV Sender und Streaming-Anbieter ebenfalls ihr eigens produzierten Serien und Filme (Die Exklusivtitel) anbieten. Wenn du alles sehen willst, musst du also auch Amazon Prime, Netflix und Sky haben.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Was Shins sehr hervorragend geschrieben hat. :squint:

Ja, die etwaigen Zusatzkosten bzw. der nötige Verzicht aufgrund unterschiedlicher Plattformen mag nachteilig wirken, doch das damit verbundene Konkurrenzgeschehen sorgt auch dafür, dass ein Uncharted 4 so gut wird wie es sein kann. Das heißt im Umkehrschluss nicht, dass jeder Multiplattformtitel schlecht ist, aber es fällt schon auf, dass Exklusivtitel oftmals wesentlich besser ausgearbeitet sind als Multiplattformspiele. Gerade PC Portierungen sind doch oftmals erstmal grütze, und dass sie keinen großen Wert auf den PC Markt legen, ist doch nachvollziehbar. Die Absatzzahlen sind da immer relativ gering und 90% aller potenziellen Käufer umgehen den vollen Kaufpreis durch illegale Downloads oder Keystores aus reduzierteren Gegenden. Wenig Grund, sich immer vorbildlich an diese Zielgruppe zu richten.
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Wenn Pro 7 und Co eigene Geräte produzieren würden würden sie auch dafür sorgen, dass nur ihr Programm darauf läuft. Der Vergleich funktioniert aber nicht. Verstehe das Problem aber nicht, so ist der Markt halt und das macht auch seit Jahr und Tag den Anreiz aus und sorgt gleichzeitig dafür, dass die Exklusivtitel in der Regel auch die Messlatte nach oben legen. Muss man sich halt im vorhinein entscheiden, was man kauft. Ansonsten greifen die drei Jungs vor mir alles gut auf.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Shins schrieb:
Na, ein bisschen besonderer war das Spiel dann ja schon doch. Sehr gute Erzählung, die Infos auf mehreren Zeitebenen gibt. Und vor allem endlich mal wieder wirkliches Entdecken und Erkunden von Grabstätten. Das hebt Rise of the Tomb Raider auch von Unacharted ab.

Und es sieht grabräuberisch gut aus. Sorry, das hatte ich nicht ausreichend gewürdigt. Die Grafik ist aktuell eventuell Referenz, allein Laras Modell und ihre Haare sind umwerfend. :squint:
 
Oben