Alien 6: Covenant (Prometheus 2) [Kritik]

Shins

Administrator
Teammitglied
Woodstock schrieb:
Wie ist er denn im Vergleich zu Suicide Squad oder BvS? :biggrin:
Wird zwar langsam langweilig, dass sooft drauf angespielt werde, dass ich BvS und Suicide Squad nicht mag und auch gesagt habe, dass man gerne abwegig vergleichen darf. Aber ich beantworte es dir gerne: Ich finde "Rogue One" besser als BvS und der qualitative Vergleich mit "Suicide Squad" ist aus meiner Sichte eine Beleidigung für jeden "Star Wars"-Film :wink: Generell ist "Rogue One" ja auch ganz gut. Aber... naja. Geht schon weitaus besser, ne. Episode 7 zum Beispiel :tongue: Aber da können wir gerne weiter im "Rogue One" oder "Episode 7"-Thread drüber sprechen.

Hier jetzt weiter mit Alien.

Kommt "Alien" eigentlich von "Elend"?
 

Shins

Administrator
Teammitglied
Woodstock schrieb:
Shins schrieb:
Kommt "Alien" eigentlich von "Elend"?
Wenn Scott so weitermacht wohl ja. Habe die Kritiken noch nicht gelesen aber die Anzahl der vielen "Och nööö!"s in meinen Kreisen lassen nichts gutes verlauten.
Mich schreckt das, was ich höre, tatsächlich von einem Kinobesuch ab. Es war mal ein "Da gehe ich sehr sicher rein", mittlerweile ist es mehr ein "Mal schauen". Stell dir vor, sie zeigen "Alien", und keinen interessiert's...
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
jak12345 schrieb:
Diego empfandest du Alien Covenant als "billig" produziert, also günstig aussehendes CGI etc ?
Absolut nicht. Siehe Kritik. Das CGI ist bis auf wenige Ausreißer sogar nahezu makellos.
Das Teil ist ein edel produziertes, und auch so aussehendes Stück voller optischer Highlights. Aber der Rest...

Ich denke auch, vielen wird der Film gefallen. Vermutlich sofern man Prometheus mochte. Denn, im Prinzip ist es der Film, nur mit den originalen Aliens drin.
Ich konnte aber leider, leider nicht hineingezogen werden und abtauchen in diese Welt. War zusehr beschäftigt mit Kopfschütteln. :facepalm:
 

Woodstock

Z-King Zombies
@Diego

Ich weiß nicht ob ich meine Meinung zu Prometheus in diesem Forum jemals klar geäußert habe aber wird mir der neue Alienfilm gefallen? :confused:
 

TheReelGuy

The Toxic Avenger
Ich mochte "Prometheus" sehr und habe Karten für morgen Abend :smile: Freu mich schon und werde berichten

:ugly: Sorry, Rorschach​
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Woodstock schrieb:
@Diego

Ich weiß nicht ob ich meine Meinung zu Prometheus in diesem Forum jemals klar geäußert habe aber wird mir der neue Alienfilm gefallen? :confused:
Tendenz: nein. Du wirst denke ich ähnliche Probleme damit haben, wie ich. Das ist einfach zu unsinnig und zu, ja, schlampig realisiert. So abseits der Optik.
Und der Film ist zu ernst angelegt, um das zu überspielen oder gar davon zu profitieren.
 

johnpreston

Well-Known Member
Episode 3 ist definitiv besser als Rogue One.Aber Episode 1 und 2 sind schlechter als Selbiger.Episode 7 ist besser als Episode 1-3 und Rogue One..aber schlechter als Episode 4-6.
So..jetzt hab ichs!:smile:
 

Skylynx

New Member
jak12345 schrieb:
Diego empfandest du Alien Covenant als "billig" produziert, also günstig aussehendes CGI etc ?
Bin zwar nicht Diego, aber das CGI der Aliens fand ich schon auffällig schlecht. Landschaften, Weltraumszenen usw. sahen alle super aus, aber die *Morphs fand ich schon fast auf B-Movie Niveau :sad:
 

Lunas

Well-Known Member
Diego,

vor dem hier habe ich am meisten Angst.

Auszug aus deiner Kritik

Noch dazu entmystifiziert man gefühlt im vorbeigehen und mal eben, eines der grandiosesten Film-Monster aller Zeiten, indem man die Ursprünge des klassischen Xenomorphs darlegt. Wieso? Offenbar wollte Scott hier zwanghaft den Ursprung der Kreaturen erzählen, und degradiert die unheimlichen Wesen aus einer fremden Welt dadurch regelrecht.



Ist das wirklich so schlimm?






 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Kurz gesagt: ja. Man beantwortet eine Frage, die niemand gestellt hat.
Aber da kommt im Film noch was erschwerend hinzu. Heftiger Spoiler, also lass ich es. Später im Spoiler-Thema.

Und echt Sky? Effekte auf B-Movie Niveau? Für mich nur ganz kurz, bei den
weißen Aliens.
Sonst echt gut in Erinnerung von den Effekten.
 

Lunas

Well-Known Member
Wenn ich mir dadurch eines der besten Film Monster ruiniere lass ich lieber die Finger von dem Film.
 

Timon der Misanthrop

Well-Known Member
Klingt so als hätte Scott die gleichen Fehler ein zweites Mal gemacht. Den Ursprung der Aliens zu erzählen habe ich schon davor für einen schweren Fehler gehalten. Das gleiche gilt für den Space Jockey aus dem man in Prometheus einen 0815-Außerirdischen gemacht hat der wohl besser ins Star Trek Universum gepasst hätte. Wenn keine gute Ideen da sind, sollte man es lieber ganz bleiben lassen. Cameron, Fincher und Co wussten schon warum sie die Finger davon gelassen haben.
 

Lunas

Well-Known Member
Diego de la Vega schrieb:
Lunas schrieb:
Wenn ich mir dadurch eines der besten Film Monster ruiniere lass ich lieber die Finger von dem Film.
Das hab ich so nicht gesagt. Entmystifiziert, nicht ruiniert. Unterschied. :smile:
Ich liebe das Alien weiter. Mit jedem Liter Säure.
Ja für dich Entmystifiziert kann aber für mich ruiniert bedeuten. Aber ich werde ihn trotzdem sehen.
 

NewLex

Well-Known Member
Ich hab mich oft gefragt auf welch krassem Planet das Alien entstanden ist. Und ich fragte mich welche Wesen das Alien jagen muss um ein solch ausgeklügelter Killer zu werden. Diesen Planeten mit allen seinen Kreaturen hätt ich gerne gesehen. Das ganze Schöpfer-Zeugs ging mir schon in Prometheus gegen den Strich. Ist meiner Meinung nach auch die langweiligste Erklärung :angry:
 

McKenzie

Unchained
Woodstock schrieb:
Diego de la Vega schrieb:
TheRealNeo schrieb:
Nach ROGUE ONE schätze ich ja die Prequels wieder etwas mehr. :whistling:
Dank Rogue One weiß ich, dass Prequel nicht zwangsläufig furchbar und schädlich für die Reihe bedeuten muss. :whistling:
Aber anderes Thema.
Seit ROGUE ONE bin ich erst recht davon überzeugt, dass die Prequels furchtbar waren und Rogue One besser als Episode VII war! :whistling:
Durch Rogue One ist mir bewusst, dass die Prequels kein reiner Cashgrab waren, sondern Lucas damit wirklich eine interessante Geschichte erzählen wollte.
 

patri-x

New Member
Skylynx schrieb:
jak12345 schrieb:
Diego empfandest du Alien Covenant als "billig" produziert, also günstig aussehendes CGI etc ?
Bin zwar nicht Diego, aber das CGI der Aliens fand ich schon auffällig schlecht. Landschaften, Weltraumszenen usw. sahen alle super aus, aber die *Morphs fand ich schon fast auf B-Movie Niveau :sad:

Bin da auch eher bei dir. Die Neomorphs waren schon nicht so geil und sahen total künstlich aus. Die Xenomorphs haben mich auch nicht aus den Socken gehauen.

Und zum Thema Entmystifizierung: Da muss ich Diego leider Recht geben. Für mich hat der Film funktioniert, aber unsere Meinung deckt sich wie so oft: Es wird viel zu viel erklärt - und das Ergebnis ist dabei sogar noch extrem enttäuschend. Mit der Antwort auf die Herkunft der Aliens wird niemand, aber auch wirklich niemand zufrieden sein. Zwar konnte ich dem Film etwas mehr abgewinnen als Diego, aber ich bin mir sicher, dass hier einige mit Kopfschütteln aus den Kinos kommen werden. Für jeden absoluten Fan der Reihe ist das hier schon ne leichte Ohrfeige. Für mich als Kenner, aber nicht Bewunderer war "Alien: Covenant" dann doch noch ganz unterhaltsam. Meine spoilerfreie Kritik gibt's dann hier: https://youtu.be/cs3-z6pRKMg
 
Oben