Rambo 5: Last Blood [Kritik]

Noermel

Well-Known Member
Ok ja tut mir leid.

Hätte viell. wirklich ein paar Zeilen dazu schreiben können. Wichtig daran war mir eig hauptsächlich das Autor und "Rambo"-Erfinder David Morrell sich für den neuen Teil schämst und auch dafür "damit in Verbindung gebracht" zu werden.
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Jetzt wird es klarer. Danke.

Gut, Morrell war ja auch nicht sonderlich von 2+3 begeistert, zudem ist es natürlich auch enttäuschend, wenn er wegen seiner Meinung konsultiert wird, und diese dann nicht berücksichtigt wird. Man darf ja auch generell nicht vergessen, dass der Buch-Rambo mit dem Film-Rambo nur bedingt etwas zu tun hat - erst recht ab Teil. Das Morrell dann enttäuscht ist, kann ich nachvollziehen - sagt aber nicht wirklich etwas über den Film aus.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Morrell wollte Krieg kritisch beäugt sehen. Er schrieb auf Twitter, dass er sogar 4 mochte, weil Rambo sich trotz des Massakers kritisch zum Kriegsgeschehen äußert.

Vermutlich hätte er 5 gemocht, wenn zumindest Grünberg was visuell kommentiert hätte. Stattdessen ists eine straighte Rachestory, die nur das zeigen und gar nichts aussagen will. Manchmal reicht das aber auch, siehe die John Wicks.
 

<Rorschach>

Active Member
Hart aber herzlich... Fand lustigerweise den ruhigen Anfang- bis Mittelteil besser als das Finale :biggrin:
Hab mir vom Finale einfach ein wenig "mehr" erwartet. Nicht mehr Tote oder Blut aber mehr Raffinesse in den Fallen und der Schlacht an sich. Wurden mir alle ein wenig zu schnell abgefrühstückt...
Die Beziehung zu seiner Stieftochter wurde recht gut ausgearbeitet (für die kurze Filmzeit) und war auch wichtig um Emotionen in den Zuschauern zu wecken. Hätte aber auch noch länger gehen können.
Was Sie mit dem Budget gemacht haben ist mir echt schleierhaft... Die Kleine wird doch wohl in Echt ein Auto wenden können :facepalm:
War ein guter "Abschluss" aber ich hätte auch mit Teil 4 als letzten Rambo leben können.
Mir gefiel aber zur Abwechslung das Nicht-Kriegs-Szenario sehr gut.

6,5/10 gebrochenen Schlüsselbeinen
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Was Sie mit dem Budget gemacht haben ist mir echt schleierhaft... Die Kleine wird doch wohl in Echt ein Auto wenden können :facepalm:
Das hat glaube ich weniger damit zu tun, als das es im Studio eben einfacher und unkomplizierter zu drehen ist...stimmt der Aufbau der Technik. Es sieht eben für viele nicht gut aus, aber spart am Ende Zeit, Geld und womöglich Nerven.
 

<Rorschach>

Active Member
Das hat glaube ich weniger damit zu tun, als das es im Studio eben einfacher und unkomplizierter zu drehen ist...stimmt der Aufbau der Technik. Es sieht eben für viele nicht gut aus, aber spart am Ende Zeit, Geld und womöglich Nerven.
Eben also doch eine Budgetfrage... Aber diese Szene echt zu drehen wäre wirklich nicht zu viel verlangt gewesen. Sie hat mich einfach komplett rausgerissen und sowas ärgert mich wenns doch so einfach gewesen wäre.
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Naja, der Vorgänger hat ja auch nur 42 Mio. gemacht und zog vor allem international. Und da sieht es ja überraschenderweise bislang ziemlich mau aus. Mir will auch noch nicht wirklich in den Kopf, warum der nicht in China ausgewertet wird, wenn man mal bedenkt, wie sehr EXP 3 z.B. davon profitierte. Erst recht nicht, wenn man bedenkt, dass da ja auch eine chinesische Firma mit drinhängt.
Davon ab, dürfte der hier auch wesentlich billiger gewesen sein als Teil 4.
Aber ja: Beeindruckend ist das Einspiel nun wirklich nicht. Nun darf man gespannt sein, was das für EXP 4 bedeutet.
 

MadMax

Active Member
Ob es Teil 5 noch gebraucht hat...? Das Ende von Teil 4 wäre im Nachhinein ein perfekter Abschluss der Geschichte gewesen....
 
Naja, der Vorgänger hat ja auch nur 42 Mio. gemacht und zog vor allem international. Und da sieht es ja überraschenderweise bislang ziemlich mau aus. Mir will auch noch nicht wirklich in den Kopf, warum der nicht in China ausgewertet wird, wenn man mal bedenkt, wie sehr EXP 3 z.B. davon profitierte. Erst recht nicht, wenn man bedenkt, dass da ja auch eine chinesische Firma mit drinhängt.
Davon ab, dürfte der hier auch wesentlich billiger gewesen sein als Teil 4.
Angeblich hatte "Last Blood" ein Budget von 50Mio$, wie Teil 4 auch.

Und vielleicht kommt ja noch eine spätere Auswertung in China, immerhin hatte selbst Escape Plan 2 einen China Start und hat mit umgerechnet 13Mio$ gar nicht sooo schlecht abgeschnitten(für dieses Machwerk zumindest).
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Exakt: Angeblich. Mir ist völlig bewusst, was die offizielle Angabe ist, aber die Budgetangaben von Millennium kann man eh nicht ernst nehmen. Und sollte der doch 50 Mio. gekostet haben, was ich niemals im Leben glaube, dann ist gehörig was falsch gelaufen. Mich würde es wundern, wenn der mehr als 30 mio. gekostet hat.
Es ist meines Wissens ja noch nicht einmal ein China-Start angekündigt. Von daher sehe ich schwarz. RAMBO 4 lief da ja auch nicht. Eventuell sorgten die jüngsten Auseinandersetzungen zwischen den USA und China dafür, dass die Anzahl der erlaubten US-Produktionen noch einmal reduziert wurde, wer weiß.
Fakt ist, dass der nur mit Müh und Not auf über 40 Mio. in den Staaten kommen wird. Und international sieht es bislang auch deutlich schlechter aus. Geringeres Budget hin oder her: Das ist nicht berauschend, auch wenn er am Ende des Tages kein totaler Flop sein wird. Aber RAMBO 6 dürfte damit beerdigt werden.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Dann ärgert das unnötige letzte Bild des Films.

Soll Sly mal langsam akzeptieren, dass mit Rambo und Rocky jetzt gut ist. Es reicht.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Nujoa, was heißt unnötig? Er reitet halt in den Sonnenuntergang. Passt doch recht gut als Abschluss.
Mich konnte Rambo 5 jedenfalls ganz gut unterhalten. Wenn er das so nochmal hinbekommen würde, könnte er das meinetwegen machen - muss aber auch nicht. 5 Teile sind ja schon gut für eine Reihe.
 

TheReelGuy

Well-Known Member
Soll Sly mal langsam akzeptieren, dass mit Rambo und Rocky jetzt gut ist. Es reicht.
Mich würde da nur interessieren, warum der Film einfach nicht an den Kinokassen funktionieren will. Liegt es wirklich nur an Sly? Können so Actionfilme einfach nicht mehr funktionieren? Oder war die Konkurrenz einfach zu stark?
 

Revolvermann

Well-Known Member
Vielleicht ist momentan zu viel Konkurrenz im Kino, welche die Massen zieht. Vielleicht haben die Leute momentan keine Lust auf so eine Art Film. Wahrscheinlich irgendwie eine Mischung. Das kann man nur schwer analysieren.
Wobei man sagen muss, der läuft im Vergleich zum Vorgänger in den USA sogar leicht besser. International hängt er zurück.
Der läuft auch besser als beispielsweise "Homefront" welcher ursprünglich mal als Rambo angedacht war. Auch läuft er besser als Arnies "The Last Stand" oder "Sabotage". Viel besser als "Bullet to the Head" und auch besser als z.B. "Wind River" um jetzt mal Filme zu nennen, die ein klein wenig in dieselbe Richtung gehen. Wenn auch nicht richtig vergleichbar. Für diese große Marke "Rambo" und das Budget läuft der halt eher mittelmäßig.
Aber wer weiß, diese Filme laufen im Heimkino immer ganz gut. Vielleicht ist da am Ende doch noch eine Fortsetzung drin. Wenn ich es momentan auch eher nicht glaube.
 

Danny O

Active Member
Bitte keine Fortsetzungen mehr von Rambo die 5 filme Reichen . Und wie lange diese Fortsetzung auf sich hat warten Lassen 11 Jahre 7 Monate dieser hatte nun auch ein "Ende" wie Teil 4 . Und gut ist o/
 
Oben