Stargate SG1

Mr.Anderson

Kleriker
Schau gerade die Serie wieder von Anfang an und bin gerade in der zweiten Staffel. Da gibts nen netten Seitenhieb darauf, das O´Neil(l) zwischen Kinofilm und Serie umbesetzt wurde.

O´Neill sagt zu einem Reporter: "O`Neill schreibt sich mit zwei "L". Es gibt noch einen anderen Colonel O´Neil mit einem "L", aber der hat keinen Humor!"


Stimmt. Kurt Russels O´Neil war absolut humorlos angelegt, während unser geliebter O´Neill in jeder noch so gefährlichen Situation einen dummen Spruch auf den Lippen hat. :ugly:

Da mir bei Stargate immer wieder die Star Trek Bezüge auffallen(die Produzenten müssen echte Trekkies sein) und ich gerade mal wieder Stargate von Anfang an schaue, möchte ich hier mal für mich im Laufe der Zeit auflisten, welche bekannten Trekgesichter in den Serien auftauchen.

SG-1

1.07 Armin Shimerman (Quark, Deep Space Nine)
4.02 Rene Auberjonois (Odo, Deep Space Nine)
4.07 Marina Sirtis (Deanna Troi, The Next Generation)
 

Sesqua

Lebt noch
...ausgrab...

Im retrogucken und bin grad mit Season 3 Fertig... :biggrin:

Ich nehm an das ich bis season 6 alle Folgen gesehen hab ... dann eine Handvoll Season 6 fehlen und eventuell dann auch ein paar mit ben als Leader...

:biggrin: und ich gucks zum ersten mal alles auf Englisch... denn in deutsch könnt ich vermutlich mitsprechen... jeden Mittwoch Stargate auf RTL2 gucken war Pflichtprogramm:squint:
 

Woodstock

Z-King Zombies
Oh Gott und bei mir erst. Ich kenne die beiden Serien mittlerweile auswendig (SGU zähle ich irgendwie nicht) und es hat mich immer aufgeregt das es nie richtig beendet wurde. Ich wollte sogar mal selber ein Ende für beide schreiben aber das hätte insgesamt 7 Teile gebraucht um es richtig fertig zu machen und darauf hatte ich echt keine Lust, besonders da ich FF's nicht leiden kann.
 

Kinobesucher

Sternenflottenoffizier
Bei mir ist die Serie auch Pflicht gewesen! Demnächst soll ja ein Spiel zur Serie kommen. Hier mal der erste Teaser dazu. Sieht ganz Nett aus, aber die haben die Farben geändert! Das Stabwaffen feuer ist Blau und das Augenleuchten Rot. :confused:
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Gucke gerade die Folge Der Kampf der Tollaner. DIe Handlung hat ein wenig was von einer Issac Asimov Geschichte. :top:
 

Scofield

Fringe Division
Besonders Staffel 3-6 waren echt Spitze.
Habe auch mal wieder lust auf SG Atlantis. Warum ist die blöde Bluray Box noch so teuer :sad:
 

Sesqua

Lebt noch
Ich bin Mitte Season 4 zur Zeit. Langsam muss ich mich umsehen nach einem SG:A aktionsverkauf :squint: damit ich dann parallel schaue sobald ich "aktuell" auf bin mit SG1
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Gerade gestern die letzten Folgen wieder gesehen.

Das Staffelfinale ist natürlich immer noch ein Witz. Die Folge für sich gesehen finde ich richtig gut, aber wie in einem früheren Beitrag geschrieben, lässt sie zuviele Fragen offen, die man mit einer großen Doppelfolge sicher hätte klären können.

Ansonsten hat mich der Handlungsbogen mit den Ori ganz gut unterhalten. Wobei diese so übermächtig gewirkt haben. dass ich mir schwer vorstellen kann, dass man das großartig für weitere Staffeln hätte strecken können. Trotzdem etwas schade, dass es keine weiteren Staffeln gab, denn ich hab Mitchel und Vala doch sehr lieb gewonnen. O'Neill können sie zwar nicht wirklich ersetzen und ab Staffel 8 war es auch einfach nicht mehr so gut wie vorher mit O'Neill, aber trotzdem immer noch sehr unterhaltsam.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Ich weiß. :wink: Hab den auch gesehen. Wäre aber besser gewesen als Teil der Serie.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Och, man kann doch irgendwie froh sein, dass es überhaupt 10 Staffeln und dazu noch die zwei Filmchen am Ende gab. Wenn man bedenkt, dass die Serie ursprünglich auf Showtime lief und dort nach der fünften Staffel abgesetzt wurde, ist es schon ein kleines Wunder, dass sich 1. mit Sci-Fi ein Sender fand, der die Serie fortführte und das 2. noch über weitere fünf Staffeln tat (wobei bereits nach der 6. Staffel die Verlängerung auch erst wieder in letzter Minute genehmigt wurde).

Für mich persönlich war nach der achten Staffel irgendwie die Luft raus (und die ursprüngliche Geschichte abgeschlossen). Die Ori-Story fand ich so lala und so gerne ich Ben Browder auch sehe, RDA konnte er nicht ersetzen.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Das stimmt, wobei der Übergang von Staffel 8 auf 9, damals besser klappte als gedacht.
Schade ist vielmehr, wie dann Atlantis abgewatscht wurde und es da ja bis heute leider keinen Abschlussfilm gab.:sad:
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
TheRealNeo schrieb:
Schade ist vielmehr, wie dann Atlantis abgewatscht wurde und es da ja bis heute leider keinen Abschlussfilm gab.:sad:
Jepp. Der wird auch nicht mehr kommen. Die Story dazu kann man allerdings (in groben Zügen) hier nachlesen. Echt traurig, dass sich nicht wenigstens der Abschlussfilm machen ließ (obwohl eine sechste Staffel natürlich besser gewesen wäre).
 

Joker1986

0711er
Mr.Anderson schrieb:
Da mir bei Stargate immer wieder die Star Trek Bezüge auffallen(die Produzenten müssen echte Trekkies sein) und ich gerade mal wieder Stargate von Anfang an schaue, möchte ich hier mal für mich im Laufe der Zeit auflisten, welche bekannten Trekgesichter in den Serien auftauchen.

SG-1

1.07 Armin Shimerman (Quark, Deep Space Nine)
4.02 Rene Auberjonois (Odo, Deep Space Nine)
4.07 Marina Sirtis (Deanna Troi, The Next Generation)

Mir ist aufgefallen, dass quasi jeder der Mal in Stargate war, davor auch bei Outer Limits mitgespielt hat.
Glaub bis auf Richard Dean Anderson und Christopher Judge
Haben aber glaub auch den selben Produzenten mit Brad Wright und Jonathan Glassner
 

Dr. Serizawa

Oxygen Destroyer
ENDLICH!!! Nach 4 Jahren habe ich nun gestern Abend mit der Sichtung von Continuum die Serie beendet. Insgesamt eine gute Serie, aber ich habe öfters längere Pausen gebracht. (Einmal habe ich während der Pause dann einfach Atlantis geschaut und die hat mir um einiges besser gefallen) Vor allem die zwei ersten Staffeln von Sg-1 waren ziemlich anstrengend. Danach hatte ich mich an die Serie gewöhnt und die Staffeln 3-5 sind für mich die Höhepunkte gewesen. Eine Folge die mir z.B. richtig gut gefallen hat, war die Origin von Teal'c. Mit dem Übergang zu Syfy finde ich, dass die Sets der Serie auf einmal billiger wirkten, konnte aber nach wie vor gute Folgen liefern. Etwas bizarr empfand ich dann den Übergang zu Staffel 9. Gabs da Probleme hinter den Kulissen? Der Umbruch kam mir einfach zu schnell und er war auch ziemlich hart. Auch wenn Ben Browder nicht an RDA rankommt, so finde ich, dass er trotzdem eine ziemlich gute Arbeit geleistet hat. Insgesamt empfand ich die zwei letzten Staffeln bei weitem nicht so schlimm wie ihr Ruf. Bis auf einige Abstriche hat mir der Plot mit den Oris gefallen.
Die zwei Abschlussfilme waren ziemlich solide. Sehr gute Effekte, aber vor allem Continuum brachte eine Story, die wir innerhalb der Serie doch schon X-mal hatten. Ein Verlangen nach mehr habe ich jetzt eigentlich nicht, da ich den Plot rund um SG-1 als abgeschlossen sehe. Anders erging es mir bei Atlantis. Da hätte noch einiges kommen müssen.
 
Oben