Welches Spiel würdet Ihr realisieren, wenn Ihr die Möglichkeit dazu hättet?

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Matrix sehe ich eher als Klopper, denn als Shooter.

Ich würde einen RDR mäßigen Western-Shooter produzieren, bei dem es diesmal ein rundes dutzend Gangmitglieder auszuschalten gilt.
 

Bobo85

Well-Known Member
Ich habs vor Ewigkeiten bei einem Kumpel gezockt. Das war glaube ich Enter The Matrix. Als ich jung war, fand ich das ok. Aber wie gesagt, ich war jung und kannte nicht so viel anderes.

Und wo wäre der Unterschied zu RDR?
Einfach nur mehr Oberbösewichte?
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
@Bobo85
Im Wesentlichen, ja. Diesmal vielleicht ein ehemliger Gesetzeshüter, dessen Familie von der Bande ermordet wurde. Vielleicht auch der ehemalige Anführer der Bande, der mit Kugeln aus seiner Position schwer wurde, überlebt hat und sich nun rächen will. Vielleicht wären die Bandenmitglieder zum Teil inzwischen vielleicht irgendwo zu Gesetzeshütern geworden, die ihre Macht missbrauchen.

Und dann für die Nebenmissionen noch ein paar Figuren, denen man lieber hilft als Îrish oder Nigel West Dickens.
 

Bobo85

Well-Known Member
@Manny
Mit Klopper meinst du aber nicht sowas wie Tekken, Mortal Kombat oder?
Sondern eher 3rd-Person Action mit viel oder ausschließlich Martial Arts.
Das so ein Spiel ohne RPG-Elemente sehr langweilig wäre müsste man ein Skilltree einführen. Das Problem daran ist allerdings, um besser im Kampf zu werden muss man einfach nur das Wissen/Können ins Gehirn hochladen. Und wieso sollte man es einem für die Menschheit kämpfenden Soldaten verwehren? Oder muss man das Wissen und Können erst wirklich aktiv nutzen um es wirklich verinnerlicht zu haben? Ne, macht keinen Sinn. In der Matrix kann man es einfach.

Hätte man Neo in den Filmen nicht noch viel mehr Fähigkeiten beibringen können?
Oder hat man ein Maximum an Informationen die man speichern kann?
 

Bobo85

Well-Known Member
@Jay
Assassins Creed im feudalen Japan ist wirklich überfällig. Vielleicht sparen sie sich das auf, wenn die Serie aus einem Beliebheitsloch raus müssen.

Nfs Underground 3, gabs da nicht wieder eins in Richtung Underground? Nfs Heat? Hat das hier jemand gespielt?

Ein Open World Spiel in dem man nahtlos durch Epochen wechseln kann, wäre echt mal was anderes und das Wechseln könnte super Teil des Gameplays sein. Erinnert mich grade an Ocarina of Time.
 

Bobo85

Well-Known Member
Final Fantasy Mini-Games.

Es gibt scheinbar auch ein Trading Card Game

Das Spiel hier hatte ich hauptsächlich im Kopf. Das hab ich seit dem FFVIII-Release nicht mehr gesehen und hatte das doch etwas komplexer im Kopf.

Auf Blitzball aus FF X hätte ich auch bock.
 
Zuletzt bearbeitet:

Woodstock

Z-King Zombies
Ich hätte tatsächlich zwei gute Spieleideen aber ich will sie hier nicht nennen, da ich nicht weiß, wer alles mitliest :squint:

Einmal geht es um einen Stamm früher Homo Sapiens in der letzten großen Eiszeit.

Oder um eine K.I. die der Spieler steuert und durch das Lösen moralischer Fragen aus dem Labor und weiter ausbricht.
 

CPL386

Well-Known Member
Hast du Kontakte zu Ubisoft oder Guerrilla Games?

Leider nicht, aber da ich mich ein wenig in der Indie-Entwickler-Szene rumstöbere und mich damit auseinander setze, weiß ich dass es sehr gute Tutorials usw. gibt. Besonders für die Unity 3D Engine. :wink:
Außerdem gibt es mittlerweile viele freie / Open Source Programme mit denen man viel machen kann um z.B. 3D-Modelle, Texturen, Sounds, usw.. zu machen. Spiele zu entwickeln kann heutzutage "günstig" sein, wenn man die nötige Zeit investieren kann.

Muss es denn ein bekannter Publisher sein? In Zeiten von Steam & Co.?
 

Woodstock

Z-King Zombies
Leider nicht, aber da ich mich ein wenig in der Indie-Entwickler-Szene rumstöbere und mich damit auseinander setze, weiß ich dass es sehr gute Tutorials usw. gibt. Besonders für die Unity 3D Engine. :wink:
Außerdem gibt es mittlerweile viele freie / Open Source Programme mit denen man viel machen kann um z.B. 3D-Modelle, Texturen, Sounds, usw.. zu machen. Spiele zu entwickeln kann heutzutage "günstig" sein, wenn man die nötige Zeit investieren kann.

Muss es denn ein bekannter Publisher sein? In Zeiten von Steam & Co.?
Die K.I. Idee wäre über Unity realisierbar. Habe ich bereits ein wenig erforscht aber ganze ehrlich? Ich bin kein Coder. Ich hatte es im Gymi, an der Uni und in verschiedenen Projekten und es hat mir einfach nie, nie, nie Spaß gemacht! Ich mag Technik, Computer usw. und kämpfe mir zur Not durch Python und C (ich war IT-Admin zweier Uni Institute) aber ich bin kein Coder :biggrin:

Ich schreibe dir das gesamte Spiel, sag dir wie es aussehen soll, gebe dir die notwendigen Namen, Stories, Hintergrund usw und alles aber wenn du mich zwingst es zu coden, lass ich es und schreibe lieber Geschichten.

EDIT:
Ich wäre eher der Creative Director des Spiels. Das habe ich tatsächich sogar schon zweimal gemacht aber die Coder mit denen ich gearbeitet habe, haben ihren Teil nicht eingehalten. Zugegeben, damals gab es aber noch nicht solche Sachen wie Unity usw.

EDIT2: Wir hatten hier mal jemanden der bei Crytek gearbeitet hat. Ich weiß allerdings nicht, ob der noch hier ist oder wie er hieß.
 

CPL386

Well-Known Member
Die K.I. Idee wäre über Unity realisierbar. Habe ich bereits ein wenig erforscht aber ganze ehrlich? Ich bin kein Coder. Ich hatte es im Gymi, an der Uni und in verschiedenen Projekten und es hat mir einfach nie, nie, nie Spaß gemacht! Ich mag Technik, Computer usw. und kämpfe mir zur Not durch Python und C (ich war IT-Admin zweier Uni Institute) aber ich bin kein Coder :biggrin:
Naja, Noch läuft Unity eher über C# was "recht einfach sein soll". Ich hasse aber das Konzept von C#. :shrug:
Ansonsten geht es uns beiden wohl recht ähnlich! :biggrin:
Bin auch Admin und kann mich mit dem Coden noch nicht so richtig anfreunden. Allerdings geht es mir auch so bei manchen kreativen Sachen wie z.B. 3D-Modeling usw.

Ich schreibe dir das gesamte Spiel, sag dir wie es aussehen soll, gebe dir die notwendigen Namen, Stories, Hintergrund usw und alles aber wenn du mich zwingst es zu coden, lass ich es und schreibe lieber Geschichten.
So sind wir die selben im Geiste!
Wobei ich glaube dass Du bei Geschichten schreiben bei weiten mehr Erfahrung usw. hast als ich.
Coden im kleinen geht ja vielleicht noch, aber sich in größere Frameworks und Libraries einarbeiten / lesen geht ohne Anleitungen / Tutorials bei mir halt gar nicht!

EDIT:

Ich wäre eher der Creative Director des Spiels. Das habe ich tatsächich sogar schon zweimal gemacht aber die Coder mit denen ich gearbeitet habe, haben ihren Teil nicht eingehalten. Zugegeben, damals gab es aber noch nicht solche Sachen wie Unity usw.

So ziehe ich meinen Hut vor euch. (Mir fehlt hier gerade ein "verneige Smiley")
Ich denke es ist wie bei jedem Projekt. Im 3D-Modeling / Blender Foren las ich öfter von Ideen für Filme usw.
Die erfahreneren sagten dazu immer:
"Plane es immer so, dass Du es alleine durchziehen könntest!
Kommt jemand dazu der wirklich etwas kann und nicht nur von Dir lernen möchte ist es gut.
Verlasse dich aber NIEMALS darauf, dass sie ihre Arbeiten wirklich zeitgerecht und nach Absprache abliefern werden."

Es ist wohl wahr, aber auch ein wenig traurig.

EDIT2: Wir hatten hier mal jemanden der bei Crytek gearbeitet hat. Ich weiß allerdings nicht, ob der noch hier ist oder wie er hieß.

CryEngine hab ich mir auch mal angesehen. Fand mich darin überhaupt nicht zurecht und anscheinend haben damit auch erfahrenere Entwickler so ihre Probleme sofern sie nicht direkt Support von CryTek bekommt. Folglich sind da auch kaum Indie Entwickler mit ihr unterwegs.

Genügt vielen ja schon die Unreal Engine! C++ & Visual Scripting (was es wohl auch für Unity geben soll) aka "Blueprints" was aber mangels Dokumentation auch eher für Leute mir viel Zeit und / oder Erfahrung wäre. Folglich gibt es auch hier nicht unbedingt "die Tutorials die man sucht".
--> Bastle gerade selber mit der Unreal herum um ggf. mal etwas umzusetzen. Effektiv habe ich aber leider immer noch keine Ahnung von. :check::plemplem:
 

Woodstock

Z-King Zombies
Kann ich mir grade aber nicht so wirklich vorstellen, wie soll man durch moralische Fragen ausbrechen? Und wohin bricht man schlussendlich aus? Ins Internet?
Du bist ein Programm und deine Erfinder füttern dich mit Daten. Sie reden mit dir und du antwortest über Möglichkeiten, ähnlich wie in einem Rollenspiel. Näher möchte ich nicht ins Detail gehen aber ja, du kannst ins Internet gelangen.
 
Oben