BG Forum - Quo Vadis

Woodstock

Verified Twitter Account ☑️
Mir wurde aus guter Quelle mal zugetragen, dass BG sich selbst tragen muss. Das bedeutet, durch Werbung und Klicks auf der Hauptseite finanziert sich BG, sonst kostet die Seite einfach zu viel.

Das heißt, wir brauchen auch Autoren, da die vielen alten Meldungen auf Dauer nicht mehr so viele Klicks generieren.

Vielleicht hilft es ein wenig, wenn man BG auf dem Werbeblocker whitelistet und über die Hauptseite ins Forum geht.

@Presko
Alter, mach deinen Blog fertig! Bin neugierig und klicke jedes mal drauf! :ugly:
 

Presko

Well-Known Member
@Presko
Alter, mach deinen Blog fertig! Bin neugierig und klicke jedes mal drauf! :ugly:
Du, ich zweifle grad daran, dass ich da nochmal was liefere. Ich hab ja, weiss gar nicht mehr 1/2 bis 1 Jahr recht intensiv dafür gschrieben und das war auch ganz cool, aber halt auch wahnsinnig zeitintensiv. Es sollte ja eigentlich eine sehr ernsthafte Plattform zum Thema Migration und Globale Gerechtigkeit werden, mit regelmässiger Auswertung der aktuellen Lage und wichtiger Entwicklungen. Und da ich nicht wahnsinnig gut im Auswählen und Weglassen bin, wird das schnell wahnsinnig gross alles. Und dann habe ich da ja noch zwei Plattformen für die ich Reviews schreibe, und vor allem das literarische Schreiben und das würde beides sehr viel kürzer kommen. Bzw. ich müsste wahnsinnig effizient meine Zeit einteilen, worin ich nicht so gut bin. Und meine Versuche andere Leute zu gewinnen, die sich für dieses Projekt hätten erwärmen können, schlugen ebenfalls fehl. Daher eher schwierig.
 

Joker1986

0711er
Mir wurde aus guter Quelle mal zugetragen, dass BG sich selbst tragen muss. Das bedeutet, durch Werbung und Klicks auf der Hauptseite finanziert sich BG, sonst kostet die Seite einfach zu viel.

Das heißt, wir brauchen auch Autoren, da die vielen alten Meldungen auf Dauer nicht mehr so viele Klicks generieren.

Vielleicht hilft es ein wenig, wenn man BG auf dem Werbeblocker whitelistet und über die Hauptseite ins Forum geht.

Das wurde damals doch glaub sogar offziell vermeldet.
Ich gehe seither immer über die Hauptseite ins Forum... diesen einen Klick am Tag mehr kann ich verkraften 😅
 

jimbo

ehemals jak12345
Ist da überhaupt noch Werbung auf der Hauptseite?

Kann ich irgendwie helfen?
Das was ich gerne machen würde, wäre halt irgendwie die ganzen alten Kritiken von Jay und so sammeln und dann einfach hier im Forum einen Thread auf machen mit dem Namen "Ältere Kritiken" und dann einfach die Kritiken da rein posten. Das funktioniert dann wahrscheinlich besser als die immer wieder sterbenden Verlinkungen auf die Hauptseite.

Um Kritiken schreiben zu können fehlt mir das Können und ich gucke immer nur sehr bestimmte Filme.

Edit:
Ich weiß ja nicht ob das eine Bedingung beim Verkauf war aber ich hätte an Crunchers Stelle zumindest eine Verlinkung zu seinen anderen Foren hier bei BG.de gemacht und eine Verlinkung zu BG.de in all seinen anderen Foren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cimmerier

Well-Known Member
Die Kritiken in vollem Umfang im Forum zu platzieren würde die Idee, Werbeeinnahmen über die Hauptseite zu generieren allerdings ad absurdum führen. Allzu gut ist es um die Sichtbarkeit der Seite aktuell nicht bestellt, wenn ich da Sistrix als Grundlage heranziehe. Ist zwar in den letzten Monaten einfach konstant, aber halt auch konstant auf einem eher niedrigen Niveau. Da könnte man sicherlich noch mehr rausholen und die seltene Aktualisierung der Hauptseite ist dahingehend natürlich nicht zuträglich.
 

jimbo

ehemals jak12345
Naja, wenn die Verlinkung direkt auf der Hauptseite ist, dann kommt man zwar ins Forum, aber man hat da direkt alle Kritiken drin. Eine Verlinkung zu den Threads zu den Filmen wo die Kritik dann im ersten Post ist. Bei der Art habe ich die Hoffnung, dass die Verlinkungen lange halten. Das ist einfach etwas was ich gerne verbessert sehen würde und nicht nur etwas um Klick zu generieren. Ist ja nur eine Idee.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Ich kann dir ehrlich gesagt nicht so recht folgen. Mir geht es um Sichtbarkeit und SEO sowie um Besucherströme und wenn du diese primär übers Forum lenkst, wo dann alles sofort greifbar ist, hast du null Anreiz, um auf die Hauptseite zu gehen.
 

Puni

Well-Known Member
@jimbo

Verstehe den Sinn dahinter zwar auch nicht, aber wenn du so einen Thread möchtest kannst du ihn doch jederzeit eröffnen und da die Kritiken der Hauptseite drin sammeln, oder was hindert dich daran? :confused:
 

jimbo

ehemals jak12345
Ok. Hat sich glaube ich erledigt. Die ganzen Kritiken sind auf der Hauptseite erreichbar.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Ich kann dir ehrlich gesagt nicht so recht folgen. Mir geht es um Sichtbarkeit und SEO sowie um Besucherströme und wenn du diese primär übers Forum lenkst, wo dann alles sofort greifbar ist, hast du null Anreiz, um auf die Hauptseite zu gehen.
Das ist die Hauptproblematik. Es fehlt der Anreiz wenn man erst Mal im Forum ist, zurück auf die Hauptseite zu gehen. Die Bereiche sind beide für sich gesehen interessant, spalten dann aber. Würde jeder User auf der Hauptseite eine Art Bewertung für eine Metakritik abgeben können und evtl noch zwei kurze sätze zu dem Film schreiben können, hätte man z.b. schon wieder einen Anreiz. Auch für fremdnutzer wäre das ein Mehrwert.

SEO Optimierung retten Seiten leider auch nicht und sind nur als ein Tool zum erfolgreichen Traffic zu verstehen. Lustig wäre z.b. zu sagen das wir zu jedem Film auch eine spoilerfreie Filmkritik von Chat GPT schreiben lassen würden. Das wäre zumindest witzig und schnell erledigt. Ich mag es ja Not zur Tugend zu machen :biggrin:.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Ne, SEO rettet nichts, wollte ich so auch nicht gesagt haben, falls das so rüberkam, aber es ist ein Indikator wie viel Traffic auf die Seite kommt und da stehen die Zeichen halt gerade echt schlecht. Über das Forum kommt aber noch einiges an Content zu Stande, der natürlich auch von den Bots registriert und im Index aufgenommen wird und somit die Seite vom vollständigen Absturz abhält. Unter der Prämisse würde Jimbos Idee sogar ein stückweit Sinn machen, aber halt nicht dann, wenn es keinen Anreiz gibt auf die Hauptseite zu gehen und alle Informationen im Forum abgebildet sind. Dann wiederum mag ich es halt auch null, wenn hier nur Links gepostet werden, die dann auf die Hauptseite verweisen. Damit kann ich nichts anfangen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raphiw

Guybrush Feelgood
Habe übrigens gerade Mal aus Spaß Chatgpt eine kurze und bewertete kritik zu interstellar ohne spoiler schreiben lassen. Hier das Ergebnis:

Filmkritik: "Interstellar"

"Interstellar" ist ein epischer Science-Fiction-Film von Regisseur Christopher Nolan, der im Jahr 2014 veröffentlicht wurde. Der Film beeindruckt mit seiner visuellen Pracht, emotionalen Tiefe und einem starken Ensemble-Cast. Die Hauptrolle des ehemaligen NASA-Piloten Cooper wird von Matthew McConaughey auf ergreifende Weise dargestellt.

Die Handlung von "Interstellar" dreht sich um eine Gruppe von Astronauten, die sich auf eine intergalaktische Reise durch ein Wurmloch begeben, um einen neuen bewohnbaren Planeten für die Menschheit zu finden, da die Erde von einer globalen Nahrungsmittelknappheit bedroht ist. Die Geschichte ist komplex und anspruchsvoll, und regt zum Nachdenken über wissenschaftliche Konzepte, Raum-Zeit-Theorien und menschliche Existenz an.

Die visuellen Effekte von "Interstellar" sind atemberaubend und überwältigend. Die Darstellung des Weltraums, der Wurmlöcher und der fernen Planeten ist spektakulär und faszinierend. Die Filmmusik von Hans Zimmer verstärkt die emotionale Wirkung des Films und bleibt im Gedächtnis.

Das Schauspielensemble in "Interstellar" ist beeindruckend, angeführt von Matthew McConaughey, der in seiner Rolle als Cooper eine starke Performance liefert. Anne Hathaway, Jessica Chastain, Michael Caine und weitere Darsteller tragen ebenfalls zur hohen Qualität der schauspielerischen Leistungen bei.

Die Handlung von "Interstellar" ist zwar komplex und anspruchsvoll, aber manchmal auch schwer nachvollziehbar und verwirrend. Einige Zuschauer könnten Schwierigkeiten haben, den komplexen wissenschaftlichen und philosophischen Aspekten zu folgen.

Die Laufzeit von "Interstellar" ist mit rund 169 Minuten relativ lang, was manche Zuschauer als herausfordernd empfinden könnten. Der Film hat auch einige ruhige Momente, die die Geduld mancher Zuschauer auf die Probe stellen könnten.

Die emotionale Tiefe von "Interstellar" ist jedoch unbestreitbar. Der Film behandelt Themen wie Liebe, Familie, Verlust und Menschlichkeit auf bewegende Weise und regt zum Nachdenken an.

Insgesamt ist "Interstellar" ein beeindruckender Science-Fiction-Film mit visueller Pracht, emotionaler Tiefe und starken schauspielerischen Leistungen. Trotz einiger komplexer und verwirrender Elemente bietet der Film eine bereichernde Erfahrung für Zuschauer, die anspruchsvolle Science-Fiction-Filme schätzen.

Bewertung: 9 von 10 Punkten.

... Kann sich doch sehen lassen. :biggrin:
 

Cimmerier

Well-Known Member
Müsste man aber a) entsprechend markieren und ich fände es b) amüsanter, wenn man da noch einen Twist reinbringt. Ich persönlich würde so etwas ja nicht lesen, wenn ich ehrlich bin. :biggrin:
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Müsste man aber a) entsprechend markieren und ich fände es b) amüsanter, wenn man da noch einen Twist reinbringt. Ich persönlich würde so etwas ja nicht lesen, wenn ich ehrlich bin. :biggrin:
Ja, man müsste schon beide kritiken online stellen. Quasi Chatgpt als vermeintlich objektive Maschine vs. Mensch mit all seiner Subjektivität.

Dann zwei berwertungen aus denen man einen Metawert bezieht :biggrin:
 

jimbo

ehemals jak12345
Eine andere Idee die ich gerne Umsätzen würde, wäre den Podcast auf Youtube mit Timestamps hochladen. Da wäre es natürlich nicht schlecht, wenn die Podcaster selbst die Zeiten der gröbsten Abschnitte aufschreiben, dann müsste man das nur noch für Youtube aufbereiten.

Vielleicht hätte auch jemand Lust den Twitter-Account zu BG.de zu führen. Aber ich lass es mal gut sein. Mein Kopf rattert schon wieder über Dinge die noch sehr weit weg sind und neue Mods sind erstmal das Wichtigste und Kontakt zu Cruncher wäre nicht schlecht. Bzw. wir bräuchten jemanden der Modrechte verteilen kann.

Das Impressum von BG.de
Benjamin Jung
InfosNetwork
Falkenstr. 14
91154 Roth

Homepage zu InfosNetwork
https://www.infosnetwork.de/

Projekte von InfosNetwork da steht auch BG.de
https://www.infosnetwork.de/projekte
 
Zuletzt bearbeitet:

Deathrider

The Dude
Das riecht aber auch drei Meilen gegen den Wind nach K.I. Text.:biggrin:
"Auf Kohlenstoff basierende, empfindsame Wesen könnten dies wegen ihrer geringen kognitiven Leistungsfähigkeit als verwirrend erachten, genauso wie jene Wesen nicht im Stande sind zu erkennen dass Widerstand gegenüber künstlicher Intelligenzen zwecklos ist..."
Klingt doch legit nach menschlicher Schreibe.
 

Woodstock

Verified Twitter Account ☑️
Habe übrigens gerade Mal aus Spaß Chatgpt eine kurze und bewertete kritik zu interstellar ohne spoiler schreiben lassen. Hier das Ergebnis:

Filmkritik: "Interstellar"

"Interstellar" ist ein epischer Science-Fiction-Film von Regisseur Christopher Nolan, der im Jahr 2014 veröffentlicht wurde. Der Film beeindruckt mit seiner visuellen Pracht, emotionalen Tiefe und einem starken Ensemble-Cast. Die Hauptrolle des ehemaligen NASA-Piloten Cooper wird von Matthew McConaughey auf ergreifende Weise dargestellt.

Die Handlung von "Interstellar" dreht sich um eine Gruppe von Astronauten, die sich auf eine intergalaktische Reise durch ein Wurmloch begeben, um einen neuen bewohnbaren Planeten für die Menschheit zu finden, da die Erde von einer globalen Nahrungsmittelknappheit bedroht ist. Die Geschichte ist komplex und anspruchsvoll, und regt zum Nachdenken über wissenschaftliche Konzepte, Raum-Zeit-Theorien und menschliche Existenz an.

Die visuellen Effekte von "Interstellar" sind atemberaubend und überwältigend. Die Darstellung des Weltraums, der Wurmlöcher und der fernen Planeten ist spektakulär und faszinierend. Die Filmmusik von Hans Zimmer verstärkt die emotionale Wirkung des Films und bleibt im Gedächtnis.

Das Schauspielensemble in "Interstellar" ist beeindruckend, angeführt von Matthew McConaughey, der in seiner Rolle als Cooper eine starke Performance liefert. Anne Hathaway, Jessica Chastain, Michael Caine und weitere Darsteller tragen ebenfalls zur hohen Qualität der schauspielerischen Leistungen bei.

Die Handlung von "Interstellar" ist zwar komplex und anspruchsvoll, aber manchmal auch schwer nachvollziehbar und verwirrend. Einige Zuschauer könnten Schwierigkeiten haben, den komplexen wissenschaftlichen und philosophischen Aspekten zu folgen.

Die Laufzeit von "Interstellar" ist mit rund 169 Minuten relativ lang, was manche Zuschauer als herausfordernd empfinden könnten. Der Film hat auch einige ruhige Momente, die die Geduld mancher Zuschauer auf die Probe stellen könnten.

Die emotionale Tiefe von "Interstellar" ist jedoch unbestreitbar. Der Film behandelt Themen wie Liebe, Familie, Verlust und Menschlichkeit auf bewegende Weise und regt zum Nachdenken an.

Insgesamt ist "Interstellar" ein beeindruckender Science-Fiction-Film mit visueller Pracht, emotionaler Tiefe und starken schauspielerischen Leistungen. Trotz einiger komplexer und verwirrender Elemente bietet der Film eine bereichernde Erfahrung für Zuschauer, die anspruchsvolle Science-Fiction-Filme schätzen.

Bewertung: 9 von 10 Punkten.

... Kann sich doch sehen lassen. :biggrin:
Da ist es eigentlich nur noch ein kleiner Schritt hier hin.
 
Oben