„Cloverfield“ bekommt spätes Sequel

30. Januar 2021, Christian Mester

Falls sich noch wer an „Cloverfield“ von 2008 erinnert – das war dieser Found Footage Film, in dem eine Kreatur in Godzillagröße New York angreift. Produziert war das Ding von JJ Abrams, der damit einen amerikanischen Kaiju-Franchise starten wollte. Es folgten „10 Cloverfield Lane“, ein Entführungsthriller, der nicht wirklich mit dem ersten Film verbunden schien, sowie „The Cloverfield Paradox“ als Netflix-Veröffentlichung, der zwar nur in den letzten Sekunden mit Cloverfield verbunden schien, ansonsten aber ein separater Weltraumstationthriller war. Jetzt soll endlich ein Film kommen, der das Cloverfield Monster wieder in den Vordergrund stellt.

© Bad Robot

Bad Robot, die Produktionsfirma der Reihe, hat jetzt einen weiteren Film beauftragt. Schreiben wird das ganze der unbekannte Joe Barton, der auch Leiter der angekündigten Gotham City Polizeiserie ist, die kanonisch zum kommenden Robert Pattinson Film „The Batman“ gehören soll.

In einem begleitenden Comic wurde damals verraten, dass das Monster aus der Tiefsee stammt und geweckt wurde, als ein Satellit ins Meer stürzte. Zudem handelte es sich um ein Baby, das deswegen verschreckt durch die Stadt lief. Die kleinen Käferviecher, deren Biss einen kurz darauf explodieren ließ, waren Parasiten, die von dem großen Tier abfielen. Jetzt darf man gespannt sein, was der nächste Film – der übrigens nicht mehr das Found Footage Format haben soll – neues zeigt und verrät.

Quelle

Autor: Christian Mester

Dieser Filmenthusiast (*1982) liebt es, manchmal auch mit Blödsinn, Leute für Filme zu begeistern. Hat BG im Jahr 2004 gegründet und ist dann für Pressevorstellungen, Interviews und Premieren viel rumgereist, hat als Redakteur u.a. für GameStar geschrieben, war dann mal Projektleiter in einer Werbeagentur mit Schwerpunkt dt, Kinostarts und - schaut gerad vermutlich schon wieder was.

Um an dieser Diskussion teilzunehmen, registriere dich bitte im Forum:
Zur Registrierung