„Midsommar“ Trailer: Neuer Horror vom Macher von „Hereditary“

5. März 2019, Christian Westhus

„Hereditary“ war 2018 ein Ausehen erregender und wunderbar verdrehter Horrorfilm. Der Regisseur, Ari Aster, lieferte damit ein mehr als beachtliches Debüt ab. Nun folgt bereits sein neues Werk, „Midsommar“. Und Aster bleibt allem Anschein nach zumindest dem Genre treu. Doch wie nicht zuletzt „Hereditary“ bewies, ist kaum ein Genre so flexibel und vielseitig wie das Horrorgenre.

„Midsommar“ ist das Fest der Sommersonnenwende und hat insbesondere in Schweden eine große Tradition. Im Film folgt eine junge Frau, gespielt von Florence Pugh aus „Lady Macbeth“, ihrem Freund, Will Poulter (jüngst in „Black Mirror: Bandersnatch“), zu einem Sommerfest seiner sektenartigen Gemeinschaft. Es heißt, dieses Fest finde nur alle 90 Jahre statt, ergo folgen schon bald ungewöhnliche, unheimliche und gefährliche Dinge.

„Midsommar“ startet im August in den USA und am 26. September in Deutschland. Das ist gefühlt noch ziemlich lang, denn nach „Hereditary“ ist die Neugierde auf den neuen Film von Ari Aster natürlich groß. Und der tolle Trailer verspricht schon jetzt einiges.

 

Tausche dich in der Community über diesen Trailer aus.

Autor: Christian Westhus

Ein echter Ostwestfale. Gebürtig aus einer kleinen Doppelstadt, die niemand kennt, studierte Literatur in einer Stadt, die es angeblich nicht gibt (Bielefeld). Arbeitet seit 2006 für BereitsGesehen, schreibt Kritiken und Kolumnen, gehört zum Podcast Team und ist einmal im Monat beim KultKino in Lippstadt zu sehen.