KultKino Rückblick: „Der weiße Hai“ – aufblasbar gut

8. Juli 2019, Daniel Schinzig

Eine Bootsfahrt die ist lustig. Vor allem, wenn viele Passagiere an Bord sind. Dann wird selbst ein eigentlich ernster Angelausflug zum wasserspritzigen Spaß. Das konnten wir gemeinsam mit euch am 7. Juli erleben – bei der mittlerweile schon fünften Ausgabe unseres KultKinos. Mitten im Sommer schauten wir gemeinsam mit euch den Film, für den der Begriff Sommerblockbuster erfunden wurde: „Der weiße Hai“. Und da „Jaws“ auch noch 44 Jahre nach seiner Premiere kräftig an der Angel zieht, kamen über 40 Besucher in den großen Kinosaal des Cinema+Studio Lippstadt. Darunter waren viele Fans, die den Thriller schon viele Male gesehen hatten. Aber auch nicht wenige Erstsichtungen wurden am Sonntag um 12 Uhr getätigt. Am Ende waren sich alle einig: Dass Steven Spielberg nach diesem Meisterwerk zu einem der größten Regisseure aller Zeiten aufstieg ist mehr als nachvollziehbar. Auf der Leinwand hinterließen die Spannung erzeugenden Bilder einen noch größeren Eindruck. Gleiches gilt für den bedrohlichen Score von John Williams, der aus den Kinolautsprechern schallte. Gänsehaut.

Christian und Daniel präsentieren den neuen KultKino-Flyer. Spoiler: Da steht cooles Zeug drin.

© Mareike Kohlstrung

Wie gewohnt gaben die BG-Freizeit-Fischer Christian Westhus und Daniel Schinzig eine kurze Einführung und berichteten unter anderem von den schwierigen Drehbedingungen des Horror-Hailights. Und natürlich hatten sie auch wieder ein paar Geschenke für die KultKino-Besucher mit. Für die richtige Beantwortung der Frage nach einem Spielberg-Film, in dem ebenfalls Richard Dreyfuss mitspielte, gab es eine „Der weiße Hai“-Schokolade inklusive dem Versprechen, dass die süßen Riegel nicht zurückbeißen werden. Für zwei Freikarten für eine der nächsten KultKino-Termine wollten die beiden wissen, welchen Namen die Hai-Attrappe von der Filmcrew erhielt. Die Hauptfrage lautete schließlich: „Für welche Serie inszenierte Spielberg vor seiner Kinokarriere eine Folge?“. Dafür gab es nicht weniger als einen großen aufblasbaren Hai für den Swimmingpool. Für einige der anwesenden Filmfans stellten unsere Fragen natürlich keine Herausforderung da. Wie sieht es bei euch aus? Wisst ihr die Antworten auf die drei „Jaws“-Fragen? Dann verratet sie uns im Forum.

Wenn ein Joker Eis verkauft…

Auch die Mai- und Juni-Termine des KultKinos waren große Erfolge. Mit „Casablanca“ wagten wir uns weit zurück in der Filmgeschichte und wurden mit vielen interessierten Zuschauern aller Altersklassen belohnt. Für „The Dark Knight“ schaute sogar Batman-Oberschurke Joker persönlich vorbei, um unsere Moderation zu stören, Glücksfee zu spielen und Eis zu verkaufen. Aber seht selbst:

Das nächste KultKino in Lippstadt findet am 4. August statt. Dann gibt es ein Wiedersehen mit dem Kult-Kannibalen Hannibal Lecter. „Das Schweigen der Lämmer“ startet um 12 Uhr im Cinema+Studio Lippstadt. Der Eintritt beträgt 7 Euro. Kaffee gibt es gratis. Karten könnt ihr hier erwerben. Und wenn ihr euch einen bestimmten Film für unsere Reihe wünscht, dann lasst es uns doch einfach hier wissen.