„Lobo“: Serie bei Syfy in Entwicklung

13. Juni 2019, Christian Schäfer


Freunde der DC Comics dürfen sich an der Serienfront aktuell nicht beschweren. Zwar warten die beiden großen Namen weiterhin auf eigene Serien und kommen in den anderen Reihen bestenfalls mal am Rande vor, aber die Auswahl an anderen Superheldenserien aus dem Hause DC ist weiter am Steigen. Jetzt soll sich Lobo in einer eigenen Serie dazugesellen und zwar als Spin-off von „Krypton“, womit der titelgebende (Anti-)Held wohl recht sicher von Emmett J. Scanlan verkörpert werden wird. Lobo wird bereits in der zweiten Staffel von „Krypton“ zu sehen sein, die gerade erst in den USA auf dem Kabelsender Syfy angelaufen ist und in Deutschland voraussichtlich im Oktober 2019 im TV (auf dem deutschen Syfy) landen wird.

© DC Comics

© DC Comics

Der US-Kabelsender Syfy hat sich erst jüngst von „Happy!“ und „Deadly Class“ getrennt, während „Killjoys“ diesen Sommer mit der fünften Staffel verabschieden wird. Wer absetzt, bestellt auch neu und da man mit der ersten Staffel „Krypton“ offenbar sehr zufrieden war, wird nun das Spin-off „Lobo“ anvisiert. Dieser außerirdische Kopfgeldjäger hatte erstmals 1983 in der Comic-Reihe „Omega Men“ einen Auftritt und wurde von Keith Giffen und Roger Slifer geschaffen. Für eine kurze Beschreibung empfehle ich die Wikipedia-Seite zur Figur.
Cameron Welsh ist als ausführender Produzent und Autor an Bord, während ein Deal für Emmett J. Scanlan in der Hauptrolle auf dem Tisch liegt.

© Syfy/Warner

Lobo (Emmett J. Scanlan) – nicht zu verwechseln mit Beetlejuice.

© Syfy/Warner

Neben dem Arrowverse auf dem US Free-TV Sender The CW – welches sich bald von „Arrow“ trennen wird, dafür aber durch „Batwoman“ Verstärkung erhält – ist der US-Streamingdienst DC Universe aktuell fleißig dabei, die Serienlandschaft mit Material zu versorgen. „Titans“, „Doom Patrol“ und das im Vorfeld schon wieder abgesetzte „Swamp Thing“ erfreuen sich dort großer Beliebtheit, während „Stargirl“ für 2020 eingeplant ist. Bereits bestellt sind derweil „Pennyworth“ für Epix und die „Watchmen“ für HBO, welche in den Staaten noch dieses Jahr Premiere feiern werden.
Für uns heißt es da oft warten, ehe die Serien in Deutschland erscheinen. Nicht immer geht es so schnell wie bei den „Titans“, die sich hierzulande Netflix unter den Nagel gerissen hat. So stehen aktuell noch keine Sender oder gar Termine für „Doom Patrol“ oder „Swamp Thing“ fest. Bei „Krypton“ ist allerdings Syfy Deutschland am Drücker, was mit Blick auf eine mögliche Serienbestellung von „Lobo“ hoffen lässt, dass dieser im Fall der Fälle relativ zeitnah auch bei uns auftritt.
Hier der Trailer zur zweiten Staffel „Krypton“ – wo man sich auch einen ersten kleinen Eindruck von Lobo machen kann:

Quellen: Deadline, Serienjunkies, Wikipedia.

Schaut hier jemand „Krypton“ und ist gespannt auf die zweite Staffel? Was haltet ihr von einem Lobo Spin-off und ist Emmett J. Scanlan eine passende Wahl?

Lasst es mich im Forum wissen.